Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ex will Hund einklagen

29. Januar 2019 08:45 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo, vor ca einem Jahr wurde mein Ex Partner wegen Drogen verurteilt. Er ist jetzt für 14 Monate in einer Erziehungsanstalt. Wir haben uns zusammen einen Hund gekauft. Es gibt keinen Kaufvertrag. Seitdem kümmere ich mich um den Hund. Dem Hund geht es gut u er hat sich an mich gewöhnt. Jetzt droht mein Ex mit Gericht weil ich nicht mehr zu ihm stehe und wegziehen will. Der Hund ist auf mich umgemeldet. Kann er mit dem Einklagen was erreichen?

29. Januar 2019 | 09:28

Antwort

von


(2581)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

wenn der Hund nach Ihrer Darstellung beiden Expartner gemeinsam gehört hat, hat er in der Tat die Möglichkeit auf Herausgabe des Hundes klagen.

Aber so wie den Sachverhalt schildern, wird er damit nach meinem Dafürhalten keinen Erfolg haben können:

So hat schon das OLG Oldenburg

https://rabohledotcom.wordpress.com/2018/12/03/trennung-und-wer-bekommt-den-hund/

entschieden, dass im Falle einer Trennung der ehemals gemeinsame Hund nach so einer Zeitspanne bei dem bleibt, der Hauptbezugsperson für den Hund geworden ist. Alles andere würde dem Hundewohl zuwider handeln ( OLG Oldenburg, Beschluss vom 16.08.2018, Az.: 11 WF 141/18 )

Sie sind die Hauptbezugsperson für den Hund. Der Hund hat sich an Sie gewöhnt und es wird nicht dem Wohl des Hundes entsprechen, wenn dieser jetzt zum Ex-Partner gegeben werden müsste.

Der Ex-Partner hat zwar die Möglichkeit zu klagen. Nach Ihrer Darstellung und nach dem genannten Beschluss wird aber nicht gewinnen können.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2581)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97471 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Besten Dank an Rechtsanwalt Herrn Müller für die unverzügliche, vertrauensvolle und kompetente Rechtsberatung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Trotz einer ungewöhnlichen Rechtslage wurde mir schnell und verbindlich geholfen - ich bin 100% zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die ausführliche und zügige Antwort. ...
FRAGESTELLER