Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ex-Partner unterschreibt Kündigung Garage nicht

| 12.04.2021 11:44 |
Preis: 30,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Guten Tag,

mein Ex-Partner und ich haben einen Tiefgaragenstellplatz gemietet gehabt, wir haben beide unterzeichnet.
Nach unserer Trennung habe ich den TG-Mietvertrag gekündigt und der Vermieter hat mich darauf hingewiesen nachdem beide unterzeichnet haben, dass auch er die Kündigung bestätigen muss.

Das Geld wird von meinem Konto abgebucht, mein Ex-Partner besitzt kein Auto für ihn ist die Garage nicht wichtig.

Ich hatte den vorgefertigten Nachtrag zur Kündigung bei ihm abgegeben mit frankiertem Rückumschlag und ihn gebeten zu unterschreiben und die Kündigung in den Briefkasten zu werfen.
Nachdem dies noch nicht geschah und er ausserhalb der Stadt tätig ist bat ich ihn per SMS erneut mir auf einem Papier die Kündigung bis zum xx.xx.xxxx zu bestätigen und mir ein Foto davon zu senden, damit ich diese weiterleiten kann. Leider habe ich auch hier nichts bekommen, denn er meinte er hätte "weder Stift noch Papier". Nun wird bereits zum 2. Mal die überflüssige Miete von meinem Konto abgebucht.

Wie kann ich hier weiterverfahren? Vielen Dank & Gruß.
12.04.2021 | 12:59

Antwort

von


(546)
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Der Vermieter hat leider Recht: Beide Parteien müssen den Vertrag kündigen. Ihnen bleibt damit nur, Ihren früheren Partner (möglichst per Einwurf-Einschreiben) unter Fristsetzung zur Kündigung aufzufordern und ihn, wenn er nicht entsprechend tätig wird, zur Mitwirkung zur Kündigung zu verklagen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


Bewertung des Fragestellers 14.04.2021 | 08:11

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14.04.2021
5/5,0

ANTWORT VON

(546)

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht