Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Event. Haftbefehl?


30.07.2007 23:39 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

HAllo!

ich habe einen frage und zwar bin ich zur zeit ohne festen wohnsitz gemdelt in leverkusen hab aber einige sachen am laufen bei dir polizei. unteranderem unterschlagung ca. 2000 euro und ebay betrug in max. 3 fällen. Kann es sein das ich nun einen haftbefehl wegen fluchtgefahr offen habe, jedoch hat meine anwältin akteneinsicht angefordert arbeitet also mit der polizei zusammen. bitte und schnelle antwort mach mir echt gedanken

MFG
31.07.2007 | 00:27

Antwort

von


192 Bewertungen
Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes wie folgt.

Einen Haftbefehl hätten Sie dann zu besorgen, wenn ein Haftgrund nach §§ 112 ff. StPO vorliegt. Grundsätzlich ist ein fehlender fester Wohnsitz geeignet, den Haftgrund der Fluchtgefahr zu begründen. Allein hierauf kann jedoch ein Haftbefehl wegen Fluchtgefahr nicht gestützt werden. Vielmehr müssen weitere Anhaltspunkte hinzutreten die befürchten lassen, dass der Beschuldigte sich der Strafverfolgung entziehen will.

Anhaltspunkte dafür können sein, wenn eine hohe Strafe zu erwarten ist und der Beschuldigte bereits deswegen die Flucht der Strafe vorziehen könnte. Allein die o.g. Taten dürften dafür nicht ausreichen, fehlende Vorbelastungen vorausgesetzt. Weiter sind fehlende familiäre Bindungen und ein ungeregeltes Leben ebenfalls Gründe, die ergänzend zu einem fehlenden Wohnsitz die Untersuchungshaft begründen könnten.

Nach allgemeiner Erfahrung dürfte es in ihrem Fall jedoch eher unwahrscheinlich sein, dass ein Haftbefehl verhängt wird. Dies jedenfalls so lange, wie sie für die Polizei erreichbar sind und zu den obigen Straftaten nicht weitere, erhebliche Taten hinzukommen.

Mithin sollte, selbst wenn ein Haftbefehl beantragt werden würde, dieser gegen Auflagen (also bspw. eine Meldeauflage oder Abgabe des Reisepasses) außer Vollzug zu setzen sein.

Insgesamt sieht die Lage diesbezgl. also nicht wirklich dramatisch aus.

Ich hoffe Ihnen einen Überblick verschafft zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Marc N. Wandt
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

192 Bewertungen

Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Straßenverkehrsrecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Internationales Recht, Fachanwalt Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER