Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Etikettenbetrug im Laden


07.12.2013 19:21 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Zusammenfassung: Einspruch nach Strafbefehl - Chancen als Ausländer


Ich wollte bei H & M drei Teile bezahlen,als die Kassiererin sagte, es gäbe ein Prblem. Der Filiallieter sagte, der Preis sei manipuliert. Ich habe das Teil aber so vorgefunden und die Verkäuferin fand 5 weitere Teile, die auch falsch ausgezeichnet waren. Ich bat, darum, die Videoaufzeichnung anzusehen, um meine Unschuld zu beweisen. Der Filiallieter lehnte ab "keine Zeit" und rief die Polizei. Ich sprach zu diesem Zeitpunkt erst ganz wenig deutsch und habe nicht verstanden, was mir genau vorgeworfen wurde. Einen Übersetzer wurde nicht hinzugezogen. Jetzt soll ich fast 500 Euro Strafe zahlen. Ich habe fristgerecht Widerspruch eingelegt und es kommt zur Verhandlung vor Gericht. Wie sind meine Chancen als Ausländer, dem man sowieso nicht glaubt....!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage der von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen im Rahmen einer anwaltlichen Erstberatung unter Berücksichtigung des von Ihnen gewählten Einsatzes gerne beantworte.

Wenn ich Ihre Anfrage richtig interpretiere, haben Sie einen Strafbefehl über 500 EUR erhalten und hiergegen Einspruch eingelegt. Jetzt wird eine Hauptverhandlung anberaumt und Zeugen zu diesem Vorfall bei H&M gehört. Sie haben dann die Möglichkeit diese Zeugen (z.B. den Ladendetektiv) zu befragen und Beweisanträge zu stellen. Sie könnten z.B. beantragen, dass das Überwachungsvideo in den Prozess eingeführt wird, um so das Gericht von Ihrer Unschuld zu überzeugen.

Sie sollten außerdem wissen, dass der Richter in dieser Hauptverhandlung auch eine Strafe verhängen kann, welche die Strafe aus dem Strafbefehl übersteigt. Sollte sich in diesem Verfahren aber Ihre Unschuld herausstellen, werden Sie natürlich freigesprochen. Aus meiner Erfahrung heraus ist Justitia tatsächlich blind. Dass Sie Ausländer sind, sollte sich nicht negativ auswirken, wobei es natürlich immer wieder auch Ausnahmen gibt.

Allerdings rate ich Ihnen dringend, für die Hauptverhandlung einen Strafverteidiger zu beauftragen, Sie erhöhen damit die Chancen auf einen erfolgreichen Verfahrensausgang erheblich. Eine Verteidigungsstrategie können Sie nur erarbeiten, wenn Ihnen alle Fakten aus der Ermittlungsakte bekannt sind. Ihr Anwalt wird die Akte anfordern und kann dann beurteilen, ob es tatsächlich Sinn macht, an dem Einspruch festzuhalten.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner ersten Einschätzung weiterhelfen. Bei Unklarheiten besteht selbstverständlich die Möglichkeit eine Nachfrage zu stellen.


Freundliche Grüße aus Berlin-Moabit

Martin Luft
Rechtsanwalt

www.kanzlei-luft.de



www.berlin-strafverteidiger.info 

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER