Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.923
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erwerb eines Hauses als Gläubiger zweiten Ranges

08.11.2013 19:20 |
Preis: ***,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin mit zweiten Rang einer Grundschuld B eines Hauses eingetragen. Die Grundschuld wurde vor einem Jahr gekündigt.

Der Eigentümer hatte 1,5 Jahre Zeit auf das Haus auf dem Markt zu verkaufen, aber hat keine große Bemühungen gezeigt.

Nun folgende Frage:

1. Rang: Grundschuld A: 100000 €
2. Rang: Grundschuld B: 100000 €

Wenn ich nun die Zwangsversteigerung einleite und selber das Haus kaufen möchte, so muss ich nur die allgemeinen Kosten für die Zwangsversteigerung sowie die Grundschuld A ablösen.

Unter Beachtung der Regelungen des Verkaufswertes 7/10 und 5/10 kann ich das Haus erwerben. Was passiert mit der Grundschuld B (meine Grundschuld). Ist diese mit dem eigenen Hauskauf erloschen, oder kann diese auf dem zivillrechtlichen Wege gegen den Eigentümer geltend gemacht werden?

Das Haus hat einen Wert von 150000 €, so dass bei einem späteren Hausverkauf man automatisch Verluste machen würde. Deswegen der Versuch der zivilrechtlichen Möglichkeiten auszuschöpfen.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Wenn Sie die Immobilie ersteigern, werden alle Grundschulden gelöscht, d.h. Ihre Grundschuld B existiert dann nicht mehr.

Da Grundschulden üblicherweise "nur" zur Sicherung von Forderungen verwendet werden, gehe ich davon aus, dass Sie Gläubigerin einer solchen Forderung gegen den Eigentümer sind. Aus dieser Forderung können Sie gegen den Eigentümer vorgehen, sofern Sie aus der Zwangsvollstreckung nicht genügend Geld zur Befriedigung der Forderung erhalten.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Nachfrage vom Fragesteller 08.11.2013 | 20:44

Sehr geehrter Herr RA Weber,

Die Grundschuld wurde zur Absicherung eines geliehenen Geldbetrages an den Eigentümer sowie als Absicherung eines Darlehens eines Familienmitgliedes getätigt.

Einen direkten Vertrag zur Urkunde der Buch-Grundschuld gibt es nicht. Es wurde explizit auf den Nachweis der Tatsachen verzichtet, die das Entstehen und die Fälligkeit der Grundschuld oder ihrer schuldrechtlichen Ansprüche bedingen.

Der Eigentümer hat sich mit der Buch-Grundschuld mit einer dinglichen Zwangsvollstreckungsunterwerfung sowie persönliche Zwangsvollstreckungsunterwerfung. Er haftet aus der Urkunde mit seinem gesamten Vermögen der sofortigen Zwangsvollstreckung.

Die Urkunde liegt als vollstreckbare Kopie vor.

Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.11.2013 | 20:51

Sehr geehrte Ratsuchende,

dann können Sie zwar aus der Grundschuld vollstrecken, aber Sie können nur Geld in Höhe der beiden Darlehen beanspruchen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hervorragende sehr hilfreiche Antwort! Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wunderbar, prompte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre ausgesprochen kompetente und umfassende Bewertung des Sachverhalts. Sie haben mir für mein weiteres Vorgehen in der unerfreulichen Angelegenheit sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER