Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erweitertes Führungszeugnis üble Nachrede

02.07.2021 14:53 |
Preis: 25,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe ein Stellenangebot bekommen und benötige dafür ein erweitertes Führungszeugnis. 2017 wurde ich wegen Diebstahl verurteilt. Dieses Delikt stand in meinem Führungszeugnis. Ende 2019 wurde ich wegen übler Nachrede verurteilt mit einer Geldstrafe in in Höhe von ca 500 Euro. Dieses Delikt steht sicherlich auch in meinem Erweiterten Führungszeugnis. Und der Diebstahl steht bestimmt auch noch drin weil ich innerhalb von 3 Jahren noch einmal verurteilt wurde, oder?

Meine Frage ist jetzt, kann man zumindest das Delikt wegen übler Nachrede vorzeitig löschen lassen?

Liebe Grüße.

02.07.2021 | 15:19

Antwort

von


(1332)
Theaterplatz 9
37073 Göttingen
Tel: 0551-9989212
Tel: 015140353756
Web: http://rechtsanwalt-geike.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Ihre Annahme ist grundsätzlich leider korrekt, da eine weitere Verurteilung vor der Tilgung dazugekommen ist.

Der Ablauf der Tilgungsfrist einer Verurteilung wird durch weitere Verurteilungen gehemmt. Das führt dazu, dass grundsätzlich alle Verurteilungen erst nach Ablauf der längsten Frist, getilgt werden (§ 47 BZRG).

Eine vorzeitige Tilgung ist leider nur in absoluten Ausnahmefällen möglich, auch schwerwiegende berufliche Konsequenzen zählen hierzu leider nicht.

Als Grund wird angegeben, dass ansonsten die Garantiefunktion des Führungszeugnisses unterlaufen würde.

Insofern sehe ich hier leider keine realistischen Chancen eine vorzeitige Tilgung zu erreichen.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Jannis Geike
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1332)

Theaterplatz 9
37073 Göttingen
Tel: 0551-9989212
Tel: 015140353756
Web: http://rechtsanwalt-geike.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 94472 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Beratung... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es wurde auf alle Infos aus der Frage eingegangen und ziemlich klar und verständlich geantwortet, sowie Tipps gegeben. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde sehr kompetent, verständlich und schnell beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER