Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.857
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erstkontakt per email


29.11.2012 15:41 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla



Ist es erlaubt als Maklerbetreuer mögliche neue Geschäftsverbindungen (Makler) per email anzuschreiben um sich und die Gesellschaft vorzustellen?
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, möchten Sie sich als Unternehmer an andere Unternehmer per E-Mail wenden.

Dieses ist grundsätzlich nicht verboten, sofern nicht konkret ein Fall vorliegt, der vom Gesetz ausnahmsweise verboten ist.

Einen solchen Fall geregelt u.a. § 7 UWG. Hierin ist geregelt, dass ein solches Verhalten dann wettbewerbswidrig und somit rechtswidrig ist, sofern es sich objektiv als Belästigung darstellt.

Als Sonderfall einer solchen Belästigung nennt das Gesetz die Werbung. Würde es sich also in Ihrem Fall um Werbung handeln (auch im weiteren Sinne), so wäre dieses grundsätzlich wettbewerbswidrig, es sei denn Sie würden mit dem jeweiligen Unternehmer (hier also dem Makler) bereits in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Nach Ihrer Schilderung wäre Ihr Vorhaben zumindest im weiteren Sinne als Werbung zu werten und daher wettbewerbswidrig, sofern Sie mit dem betreffenden Makler nicht bereits in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 29.11.2012 | 16:27

Um es zu konkretisieren, es geht darum mit einer einmaligen email neue Makler als Geschäftspartner für Zusammenarbeit mit einer Versicherungsgesellschaft zu gewinnen.
Fällt dies dann auch unter Ihre definition?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.11.2012 | 16:49

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für den Nachtrag.

Ja, das fällt leider auch darunter.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61168 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Frage wurde beantwortet. ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Er hat mir bestimmt geholfen, aber leider verstehe ich seine Antwort nicht wirklich. Sollte mein Chef das Weihnachtsgeld rückfordern wird es mir schwer fallen ihm klar zu machen , dass es nicht geht. ...
FRAGESTELLER