Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erstellung einer Bedienungsanleitung, Haftung

| 03.02.2017 11:49 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,
ich möchte einfache Bedienungsanleitungen für das Einrichten von Registrierkassen des Einzelhandels erstellen, zum Beispiel Sharp XE A177BK und auf einer Website veröffentlichen (wie funktioniert die Warengruppen-Programmierung, wie kann die Firmenadresse erstellt werden usw.). Ich habe festgestellt, dass viele Käufer dieser Kassen Probleme mit den ausführlichen Bedienungsanleitungen haben bzw. diese zum Teil nicht verstehen. Deshalb würde ich durch ein übersichtliches Layout sowie vereinfachte Texte, die aber nicht von der Originalanleitung abgeschrieben werden sondern mit eigenen Worten umschrieben werden, Anleitungen für ein leichteres Verständnis erstellen.
Ist das überhaupt erlaubt?
Hafte ich, wenn dadurch eine Fehlbedienung die Folge ist?
Vielen Dank.

03.02.2017 | 12:48

Antwort

von


(761)
Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: http://ra-fork.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre rechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworte:


Frage 1:
"Ist das überhaupt erlaubt?"

Grundsätzlich spricht zwar nichts dagegen eigene Erfahrungen in Form eines Tutorials zu veröffentlichen, wobei aber hier in jedem Fall vorher um die ausdrückliche Erlaubnis des jeweiligen Hersteller zu ersuchen wäre, da dieser anderenfalls auf Unterlassung klagen könnte, da derartige "Onlineschulungen" auf den ersten Blick nur von gewerblich in diesem Bereich tätigen Unternehmen angeboten werden.



Frage 2:
"Hafte ich, wenn dadurch eine Fehlbedienung die Folge ist?"


Genau das wäre der Fall und ist vermutlich auch der Grund dafür, warum sich nur offizielle Tutorials von Fimenseite dazu finden lassen.



Mit freundlichen Grüßen aus Dortmund

Raphael Fork
-Rechtsanwalt-


Rechtsanwalt Raphael Fork

Bewertung des Fragestellers 03.02.2017 | 19:28

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Raphael Fork »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 03.02.2017
5/5,0

ANTWORT VON

(761)

Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: http://ra-fork.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Verwaltungsrecht, Miet und Pachtrecht