Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erstattung von Steuern und Gebühren eines nicht angetretenen Fluges

| 21.10.2015 08:05 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Tamás Asthoff


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben über einen bekannten deutschen Reiseanbieter eine 10tägige Reise in die Türkei gebucht, den Flug sollte SunExpress durchführen.
Leider haben wir, selbstverschuldet, den Hinflug verpasst.
Am nächsten Tag haben wir über die gleiche Fluggesellschaft selbsttätig einen neuen Flug gebucht und hiermit unsere Reise angetreten.
Wer ist Ansprechpartner für die Rückerstattung von Steuern und Gebühren des ersten verpassten Fluges? Der Reiseveranstalter oder das Flugunternehmen? Haben Sie evtl. noch hilfreiche Tips für die weitere Vorgehensweise?

Vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Für Ansprüche aus dem Beförderungsverhältnis ist grundsätzlich der Vertragspartner zuständig.

Die Besonderheit besteht, wenn Sie eine Pauschalreise gebucht haben, dann ist der Reiseveranstalter zuständig. Sonst , auch bei Buchung über einen Drittanbieter ( der idR Vermittler bzw Vertreter ist ) müssen SIe sich an die Fluggesellschaft wenden.

Berufen können Sie sich auf eine Reihe von Urteilen, z.B. Kammergericht Berlin (Az.: 5 U 2/12): 'Eine Fluggesellschaft darf kein Entgelt für die Bearbeitung stornierter oder nicht angetretener Flüge verlangen´

Danach muss man Ihnen nicht nur Steuern und Gebühren erstatten- man darf dafür auch keine gesonderte (!) Gebühr erheben.

Ich rate dazu, hartnäckig gegenüber der Fluggesellschaft zu bleiben oder einen Anwalt zu beauftragen, da Ihnen die Ansprüche offensichtlich zustehen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 21.10.2015 | 10:38

Es ist noch Früh am Morgen...;-), daher eine kurze Verständnisfrage.

Gebucht wurde eine Pauschalreise des Veranstalters "alltours"über ein Reisebüro, d. h. das Reisebüro ist demnach Vermittler und mein Ansprechpartner die Fluggesellschaft!?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.10.2015 | 11:27

Eine Pauschalreise ist die Summe von Reiseleistungen, Hotel, Flug etc. Dann ist nur der jeweilige Reiseveranstalter ihr Vertragspartner, da er für die Einzelleistungen zuständig ist.

Bei weiteren Unklarheiten zögern Sie nicht, mich direkt zu kontaktieren!

Bewertung des Fragestellers 21.10.2015 | 10:42

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Kurz und knackig, sowie ohne Rechtsanwaltkauderwelsch.
Bin sehr zufrieden"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 21.10.2015 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69270 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und präzise Antworten, gute Hilfestellung bzgl. Vertragsgestaltung, sehr zuvorkommend. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vollumfassend beantwortet. Sogar vor evtl. Prozessrisiko gewarnt. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Gut eingegangen auf meine Fragen und Nachfrage! ...
FRAGESTELLER