Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ersetzen BAföG-Leistungen den mir zustehenden Kindesunterhalt?

19.11.2007 10:15 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Sehrgeehrte Damen und Herren
Ersetzen BAFögleistungen den mir zustehenden Kindesunterhalt?

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Anfrage darf ich anhand der mir mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Grundsätzlich gehen laufende Leistungen nach einer BAföG-Bewilligung den Unterhaltsverpflichtungen der Eltern vor. Das bedeutet, dass in dem Fall, dass Ihnen laufendes BAföG gewährt worden ist (also nicht nur BAföG-Vorausleistungen) diese Leistungen auf den Unterhaltsanspruch gegen die Eltern angerechnet wird.

Vereinfacht ausgedrückt führt der BAföG-Bezug also dazu, dass der Unterhaltsanspruch um die BAföG-Leistungen gekürzt wird.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Anfrage damit umfassend und zu Ihrer Zufriedenheit beantworten und Ihnen bei Ihrem Rechtsproblem im Rahmen der Möglichkeiten dieser Erstberatung weiterhelfen. Sollten noch Verständnisprobleme oder Unklarheiten bezüglich meiner Antwort bestehen, so zögern Sie bitte nicht, von der Rückfragemöglichkeit Gebrauch zu machen. Ich werde dann gerne weitere Erläuterungen und Ergänzungen nachreichen.

Auch würde ich mich freuen, wenn Sie die Möglichkeit nutzen würden, meine Beratung zu bewerten.

Sollten Sie in dieser Angelegenheit weitere Beratung oder eine Vertretung Ihrer Interessen wünschen, stehe ich Ihnen hierfür gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt

-----------------------

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt und Diplom-Wirtschaftsjurist (IDB)
Nelkenweg 9
D – 32657 Lemgo

http://www.anwalt.de/ra_lauer

Nachfrage vom Fragesteller 23.11.2007 | 09:46

Sehr geehrter Her Lauer
Von meinem Vater (Selbständig)wurden keine Zahlungen erbracht , laut Steuerbescheid .
Da mein Vater nun die Zwangsteilungsversteigerung meines Elternhauses anstrebt ,kann ich Ihn rückwirkend um die Rückzahlung meiner Darlehnsschulden bitten ?
Mit freundlichem Gruß

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.11.2007 | 09:46

Sehr geehrter Ratsuchender,

zunächst ist leider nicht nachvollziehbar, worauf Ihr Vater laut Steuerbescheid keine Zahlungen geleistet hat und um was für Darlehensschulden es geht. Sie stellen hiermit aber ohnehin eine Frage, die inhaltlich über Ihre ursprüngliche Anfrage hinausgeht und damit keine Nachfrage, sondern eine gänzlich neue Frage darstellt.

Sie werden daher Verständnis aufbringen müssen, dass ich diese neue Frage vor dem Hintergrund der hiesigen Nutzungsbedingungen, des anwaltlichen Gebührenrechts und Ihres Einsatzes an dieser Stelle nicht beantworten kann.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70423 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
jeweils 5 Sterne, da sehr ausführliche, kompetente, schnelle und verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich würde gerne noch eine Anschluss Frage stellen. Es war bis gestern möglich. Dann die Bewertung vornehmen. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kompetente Beratung, 5 Sterne ...
FRAGESTELLER