Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ersatzruhetag


| 15.12.2016 06:33 |
Preis: 48,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch



Hallo

Wir sind Arbeiter im öffentlichen Dienst die jeweils in Früh und Spätdienst bei einer 40h Woche arbeiten gehen.
Dabei gehen wir des Öfteren auch an den Sonntagen und Feiertagen arbeiten.

Den daraus entstandenen Anspruch für einen Ersatzruhetag für den Sonntag bzw.Feiertag will unser Arbeitgeber so auslegen das er festlegen kann, wann wir diesen zu nehmen haben.

Die Frage nun ist- ist der Samstag wenn ohnehin binnen 14 Tage arbeitsfrei als Ersatzruhetag möglich.

Vielen Dank für Ihre Antwort

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Mandant,

gerne möchte ich Ihnen Ihre Frage wie folgt beantworten:

Ja, auch die Auswahl des vierzehntägig ohnehin freien Samstags ist als Ersatzruhetag möglich.
Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts setzt der nach § 11 Abs. 3 ArbZG geforderte Ersatzruhetag nämlich nicht automatisch voraus, dass hierdurch ein zusätzlicher, also weiterer Ruhetag geschaffen werden muss (Urteil vom
12.12.2001, Az 5 AZR 294/00; Urteil vom 22.04.2005, Az 3 Sa 747/04).

Danach kann der Arbeitgeber den Ersatzruhetag auch an einem ohnehin arbeitsfreien Samstag oder einem sonstigen Werktag angeordnet werden, an dem der Arbeitnehmer auch laut Schichtplan bereits arbeitsfrei gehabt hätte.

Hintergrund für diese Entscheidung der Gerichte ist der Gesetzeszweck, der eine Sechstagewoche vorsieht und verhindern möchte, dass ein Arbeitnehmer über längere Zeiträume hinweg ohne eine Erholungstag dazwischen auskommen muss.
Wird dieser Zweck aber bereits durch ohnehin freie weitere Tage erreicht, ergibt sich keine weitergehende Schutzbedürftigkeit für den Mitarbeiter.

Die Auffassung Ihres Arbeitgebers ist damit also korrekt.

Mit freundlichen Grüßen

Daniela Désirée Fritsch
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 15.12.2016 | 08:12

Werte Frau Fritsch

Wenn ich Sie richtig verstehe, so ist der Samstag als Ersatzruhetag möglich und man muss nicht einen anderen Wochentag unbedingt dafür nehmen.
Dieses ist die Auffassung unseres Arbeitgebers

Danke für ihre Antwort

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.12.2016 | 08:13

Sehr geehrter Mandant,

ja, genau so ist es: Der Samstag ist möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Daniela Désirée Fritsch
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 17.12.2016 | 08:49


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort unser AG hat somit Recht ist verwirrend denn er will den Ersatztag am Samstag nicht einsehen."
FRAGESTELLER 17.12.2016 4,6/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER