Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ersatzfreiheitsstrafe abwenden

30.07.2017 21:41 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo,

Ich wurde damals zur einer Geldstarfe verurteilt. Am Anfang könnte ich sie ganz gut zahlen. Dan musste ich meine Ausbildung antreten da wo ich nur 330 EUR bekommen habe, hat das Gericht nur minimal die Rate verändert. Ich konnte Dan drei Monate nicht mehr Zahlen. Jetzt wollen sie das ganze Geld (3000 EUR) auf einmal. Meine Ausbildung ist erfolgreich beendet und ich habe ab dem 01.08.2017 einen festen Arbeitsvertrag bekommen. Ich habe Zeit bist zum 07.08.2017 die Strafe zu zahlen. Bisher konnte ich nicht das Geld auftreiben.
Meine Frage ist: Wie kann ich dies jetzt abwenden? Ich möchte meine neue Arbeit nach einer Woche nicht verlieren.
Es ist wirklich dringend.

Schöne Grüße
Danke im vorraus.

Einsatz editiert am 30.07.2017 21:58:54

30.07.2017 | 22:08

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Ersatzfreiheitsstrafe abzuwenden:

Zunächst können Sie eine Stundung der offenen Reststrafe beantragen. Erforderlich ist ein schriftlicher Antrag bei der Staatsanwaltschaft.

Wird die Stundung nicht bewilligt und können Sie den Restbetrag nicht auftreiben, wird zunächst werden Sie zunächst gemahnt. Verläuft die dann gesetzte Frist erfolglos, erteilt der Rechtspfleger der Staatsanwaltschaft einen Vollstreckungsauftrag. Dann wird der zuständige Gerichtsvollzieher versuchen, eine Pfändung in das bewegliche Vermögen vorzunehmen. Gepfändete Gegenstände werden öffentlich versteigert und der Erlös fällt der Staatskasse zu.

Verläuft die Pfändung erfolglos, kann die Ersatzfreiheitsstrafe angeordnet werden. Diese können Sie aber abwenden, wenn Sie einen Antrag auf gemeinnützige Arbeit stellen. Sechs Stunden gemeinnützige Arbeit entsprechen einem Tag Ersatzfreiheitsstrafe.

Ich gehe aber davon aus, daß es gar nicht so weit kommen wird und die Staatsanwaltschaft die restliche Zahlung stunden wird, wenn Sie den Arbeitsvertrag vorlegen und eine baldige Zahlung in Aussicht stellen können.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER