Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ermittlungsverfahren wegen Betrug (eBay)

14.08.2014 20:03 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Zusammenfassung: Zur Strafbarkeit wegen Betruges bei Nichtversendung von Ware.

Meine Mutter und ich haben bei Ebay ein Produkt verkauft im Wert von 357 Euro
Die ware kam nie beim Käufer an leider haben wir dass als Päckchen deklariert und somit auch keinen Nachweis darüber , wir hatten in der Anzeige zu stehen , dass der Versand bis zu 30 Tage nach zahlungseingang passiert , Ende Juni wurden wir angeschrieben , dass der Verkäufer die Ware nicht erhalten hat und er drohte uns mit einer Anzeige , wir überwiesen ihm das Geld sofort zurück , gestern bekam mich von der Staatsanwaltschaft einen Brief , dass gegen mich ein ermittlungsverfahren läuft wegen Betruges , was kann ich jetzt machen , was passiert jetzt?

Einsatz editiert am 14.08.2014 20:17:52

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Ein Betrug nach § 263 StGB oder auch der Versuch liegt nur vor, wenn Sie von Anfang an die Absicht gehabt hätten den Kaufpreis zu erhalten, ohne die Ware zu verschicken. Wenn das Ermittlungsverfahren nur gegen Sie läuft, könnte Ihre Mutter als Zeugin aussagen, dass Sie die Ware wirklich als Päckchen versendet haben. Wenn Ihre Mutter mit beschuldigt ist, was ich nicht glaube, denn bei ebay ist im Normalfall der Account Inhaber der Verkäufer, müssten Sie auf anderem Wege nachweisen, dass Sie das Päckchen verschickt haben. Es kommt ohnehin nur Versuch in Betracht, weil der Käufer sein Geld zurück erhalten hat und damit kein Schaden vorliegt.

Also im Ergebnis kein Betrug, selbst wenn Sie keinen Beleg mehr für das Päckchen haben.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, sollten Sie einen Anwalt beauftragen und bei der Polizei/Staatsanwaltschaft zunächst keine Angaben machen, außer das Sie anwaltlich vertreten werden. Ein Anwalt wird erst Einsicht in die Ermittlungsakten nehmen und sich dann für Sie zur Sache einlassen.

Sie können aber auch selbst Angaben machen und den Sachverhalt so schildern, wie er sich zugetragen hat.

Sie können dabei Ihre Mutter als Zeugin angeben.

Da der Betrag ausgeglichen worden ist, rechne ist fest damit, dass das Ermittlungsverfahren eingestellt werden wird.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt



Rückfrage vom Fragesteller 15.08.2014 | 22:21

Und wie geht es nach der Äußerung zum Vorfall weiter?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 15.08.2014 | 23:04

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne komme ich auf die Nachfrage zueück.

Nach einer Einlassung entscheidet die Staatsanwaltschaft wie das Verfahren weiter geht. Entweder erfolgt eine Einstellung nach § 170 II StPO wenn kein Tatverdacht besteht, oder es wird Anklage erhoben. Daneben gibt es noch andere Varianten die man hier nicht abschließend erklären kann. Statt einer Anklage ist auch ein Strafbefehl möglich dann würde das Verfahren schriftlich abgehandelt. Eine Einstellung kann auch bei geringer Schuld mit oder ohne Auflage erfolgen.

Wie gesagt, rechne ich mit einer Einstelliung des Verfahrens, auf welchem Weg genau, kann man von hier nicht sicher einschätzen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80434 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Otto hat meine Frage und Nachfrage sehr schnell und vollumfänglich beantwortet, sodass ich mich jetzt imstande sehen, die rechtlichen Konsequenzen meiner Handlungsoptionen zu übersehen. Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Auf alle Fragen 100%ige klare und nachvollziehbare Antworten erhalten. Es waren keinerlei Nachfragen mehr nötig! Super Leistung! Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen vielen Dank! Schnelle, klare und verständliche Aussagen zu den Fragen. ...
FRAGESTELLER