Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ermittlungssache bei Polizei wegen versuchter Betrug

14.11.2019 12:37 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich habe eine Ermittlungssache gegen Unbekannt wegen Betrug als Zeuge von Polizei bekommen.
Vor ca. 3 Monaten habe ich etwas Online gekauft (Warenwert ca. 1050€). Leider ich hab dumme Sache gemacht. Ein Online-Kollegen hat zu mir gesagt dass er konnte irgendwie Angebote bei diesem Deal zustande bringen. Ich muss nur züruck schreiben zu dem Laden dass ich leere Verpackung bekommen.
Danach habe ich schlechte gewissen, diese Kollegen nicht mehr kontaktieren und habe ich direkt dass Wäre züruck versendet zum Laden ohne Grund. Nach ca. 2-2,5 Monaten bekomme ich mein Geld zurück und ich dachte alles schon wieder in Ordnung. Leider bekomme ich gestern diese Vorladung vom Polizei. Briefkopf ist aus Polizei und ist signiert bei eine Kriminaloberkommissar.
Nun hab ich den Firma direkt kontaktiert und die meinte ist alles schon erledigt mit Rücksendungen und Rückgelderstattung.

Allerdings möchte ich ohne Rechtsbeistand keine Aussagen in der Sache machen. Darf und sollte ich es tun? Ist das Vorgehen sinnvoll? Mit welchen Maßnahmen seitens der Polizei kann ich ggf. rechnen? Gibt es möglichkeit wenn ich als Zeuge diesen Termin wahrnehmen, dass ich in der Zukunft keine mehr Vorladung von Staatsanwaltschaft oder dem Richter bekommen?

14.11.2019 | 13:54

Antwort

von


(3077)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

ein Rechtsbeistand ist stets sinnvoll, insbesondere, wenn dieser Akteneinsicht vorher nehmen kann, sodass Sie keine Fehler begehen und am Ende nicht als Beschuldigter auftreten. Das ist natürlich auch eine Frage der Kosten, die bei € 458,00 als Pauschale für die gesamte außergerichtliche Tätigkeit liegen.

Wenn Sie es allein machen wollen, könnten Sie sich ebenfalls nur schriftlich äußern und schauen, ob man Sie weiter kontaktiert.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen.
Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(3077)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90319 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, auch bei der Nachfrage, alles beantwortet! Super ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und gut ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
alles gut ...
FRAGESTELLER