Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erlöschen Mietforderungen nach Freigabe des Mietkautionskontos?

21. Februar 2022 12:50 |
Preis: 30,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


14:35

Am 30.06.2020 endete der Mietvertrag mit der Mieterin meiner Eigentumswohnung.
Am 17.08.2020 habe ich die Freigabe des Mietkautionskontos erklärt und bestätigt, dass das Pfandrecht erloschen ist.
Am 03.02.2022 ist mir aufgefallen, dass die Miete vom Jan. 2020 nie bezahlt wurde. Das ist insofern verwunderlich, als dass die monatlichen Mietzahlungen per Dauerauftrag erfolgten. Insofern war ich im guten Glauben, dass die Zahlungen stets ordnungsgemäß ausgeführt wurden. Sogleich habe ich die Forderung nachträglich geltend gemacht.

Nun verweigert die damalige Mieterin aber die nachträgliche Bezahlung mit der Begründung, dass ich für die Auszahlung der Mietkaution bestätigt habe, dass keine offenen Forderungen bestehen. Die Auszahlung der Mietkaution zeige, dass ich aus freien Stücken bestätigt habe, keine Forderungen der Mieterin gegenüber zu haben. Spätestens zu diesem Zeitpunkt hätte eine Prüfung stattfinden und der Umstand eines etwaigen Rückstands dem Vermieter bekannt sein müssen.

Die Streitfrage ist also: hat meine rückwirkende Mietforderung trotz Freigabe des Mietkautionskontos weiter Bestand? Oder ist sie erloschen?

21. Februar 2022 | 13:13

Antwort

von


(76)
Friedrich-List-Platz 1
04103 Leipzig
Tel: 0341-90227294
Web: https://www.rechtsanwalt-schoeffler.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Streitfrage ist also: hat meine rückwirkende Mietforderung trotz Freigabe des Mietkautionskontos weiter Bestand?
ja.

Oder ist sie erloschen?
Nein.

Ich empfehle die Miete per ePost oder regulärer Post, jedenfalls nachweislich unter Fristsetzung zur Zahlung binnen einer Woche einzufordern, falls nicht gezahlt wird, zum Anwalt zu gehen.
Gerne können Sie auch mich beauftragen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Herwig Schöffler

Rückfrage vom Fragesteller 21. Februar 2022 | 14:16

Danke für Ihre prägnante Antwort. Würden Sie mir bitte noch mitteilen auf welches Gesetzbuch bzw Paragraphen Sie sich beziehen?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 21. Februar 2022 | 14:35

Der Anspruch auf Mietzahlung ergibt sich aus § 535 Abs.1 BGB i.V.m. Mietvertrag
Der Anspruch ist nicht erloschen, weil die Kaution (vgl. § 551 BGB) zurückgezahlt wurde.
Wenn die Gegenseite anderes behauptet, müsste diese zunächst einmal klarstellen, weshalb dies so sein sollte.

ANTWORT VON

(76)

Friedrich-List-Platz 1
04103 Leipzig
Tel: 0341-90227294
Web: https://www.rechtsanwalt-schoeffler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Mietrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, allgemein, Zivilrecht, Strafrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97600 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top, beste Anwältin bei frag-einen-anwalt.de ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell und auf den Punkt, super! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnell, ausführlich und kompetent geantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER