Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erlaubte Beziehung?


21.02.2007 19:21 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Meine sehr geehrten Damen und Herren,

meine Frau und ich haben seit ca. 6 Monaten das Problem, dass unsere Tochter (14) mit einem älteren Jungen (24) zusammen ist. Meine Frau und ich haben im Großen und Ganzen nichts gegen ihn, allerdings möchten wir auch gerne die Rechtslage dazu befragen, ob dies überhaupt erlaubt ist bzw. was bei den beiden erlaubt und verboten ist.

Unsere Tochter bekommt demnächst auch die Pille. Es heißt ja, dass einvernehmlicher Beischlaf ab 14 erlaubt ist. Benötigt unsere Tochter dazu eine schriftliche Erlaubniss von uns oder reicht es, wenn wir ihnen dies mündlich erlauben?


Danke und einen schönen Abend

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich im Rahmen dieser Erstberatung wie folgt beantworten:

I. Der Gesetzgeber geht grds. davon aus, dass Kindern unter 14 Jahren stets die Fähigkeit fehlt, eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen, was sexuelle Kontakte zu Dritten angeht und diese vielmehr erst ab mit dem 16 Lebensjahr gegeben ist. Dazwischen liegt ein „Entwicklungsprozess“. Strafrechtlich entscheidend in dieser Lebensphase ist (vornehmlich für den über 21 Jahre alten Freund), ob „die fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung“ ausgenutzt wird. Es kommt dabei auf den Einzelfall an, nämlich auf die alterbedingte (Un-)reife in diesem Punkt. Vorliegend würde ich aufgrund Ihrer Schilderungen vermuten wollen, dass hier die nötige Reife vorliegt, dass also das Kind in der Lage ist, die Entscheidung darüber, ob es sexuelle Handlungen in seine Lebenswelt aufnimmt, intellektuell, moralisch und emotional zu treffen. (Vgl. dazu § 182 StGB).

II. Was die Eltern betrifft, so ist etwa an § 180 StGB zu denken, wo die Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger mit einem Dritten unter Strafe gestellt wird.
Strafbar ist z.B. das „Vorschubleisten durch Gewähren oder Verschaffen von Gelegenheit“. Allerdings ist im Gesetz auch klargestellt, dass der Sorgeberechtigte insoweit tatbestandslos (straflos) handelt, es sei denn, er verletzt gröblich seine Erziehungspflicht. Wann eine gröbliche Verletzung vorliegt, ist wiederum eine Entscheidung des Einzelfalls. Ich denke aber, dass nach „heutigem allgemeinem Verständnis“ eine sexuelle Beziehung eines 24 zu einer 14-jährigen „toleriert“ wird und auch nichts „Ungewöhnliches“ ist.
Insoweit kommt es bei einer „Erlaubnis“ durch die Erziehungsberechtigten so nicht darauf an, ob diese schriftlich oder mündlich erteilt wird. Entscheidend ist eben, ob eine „gröbliche Pflichtverletzung“ der Erziehungspflicht vorliegt. Diese dürfte jedoch in dem von Ihnen geschilderten Fall nicht vorliegen. Letztlich obliegt es Ihnen als Erziehungsberechtigten dafür zu sorgen, dass das Verhalten „nicht ausufert“.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben. Nutzen Sie bei Unklarheiten bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen
Stephan André Schmidt, LL.M.
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER