Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erhöhung von Nebenkosten bei gewerblicher Vermietung

12.09.2014 16:31 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Zusammenfassung: § 578 BGB im Abschnitt für gewerbliche Mietverhältnisse verweist nicht auf § 560 BGB, wonach der Vermieter die Mietvorauszahlungen einseitig erhöhen darf, wenn die vorherige Abrechnung einen Nachzahlungsbetrag ergibt. Eine vergleichbare Regelung kann aber im MIetvertrag enthalten sein.

Sachverhalt:
Es besteht ein Mietvertrag über gewerbliche Räume bis 31.05.2023 (mit Verlängerungsoption); die Miete ist indexiert.
Im Mietvertrag ist eine Nebenkosten-Vorauszahlung mit 900 €/Mon. vereinbart (zuzüglich UST).
Problem:
Aufgrund gestiegener Nebenkosten begehrt die Vermieterin eine (angemessene) Erhöhung der Vorauszahlung unter Berufung auf § 560 Abs. 4 BGB</a>. Die Mieterin lehnt dies ab mit der Begründung, dass § 560 BGB nur für Wohnräume gelte.
Frage:
Gilt <a href="http://dejure.org/gesetze/BGB/560.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 560 BGB: Veränderungen von Betriebskosten">§ 560 BGB tatsächlich nur für Wohnräume. Wenn ja, gibt es eine andere Rechtsgrundlage für eine (berechtigte) Erhöhung?
12.09.2014 | 18:11

Antwort

von


(566)
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

da in § 578 BGB im Abschnitt über Mietverhältnisse über andere Sachen nicht auf $ 560 BGB verwiesen wird, gilt dieser nicht für die Gewerberaummiete.

Aus diesem Grund wird in Gewerberaummietverträgen üblicherweise vereinbart, dass der Vermieter berechtigt wird, die Vorauszahlungen durcn eine einseitige Erklärung zu erhöhen, wenn sich eine entsprechende Nachzahlung ergeben hat. Sie sollten daher zunächst im Mietvertrag nachschauen. Steht dort nichts, dürfte es mit einer Anpassung schwierig werden.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Fachanwältin für Arbeitsrecht

ANTWORT VON

(566)

Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80498 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde sehr schnell, freundlich und klar beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, hat mir weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die zudem schnelle Antwort war hilfreich, ist genau auf mein Anliegen eingegangen und war fachlich m. E.nach sehr fundiert. Ich danke! ...
FRAGESTELLER