Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erdgasrechnung von 2002-2007


19.04.2007 14:09 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes



Durch meinen Auszug aus meiner alten Wohnung,wurde mir von der EMB eine Rechnung von September 2002 bis Februar2007 erstellt,die sich auf einen vierstelligen Betrag bewegt.Ich hatte sehr wohl eine gasheizung jedoch war mir kein Zähler vo meinen Vermieter bekannt,so daß ich annahm diese kosten sind in der Miete enthalten,da ich ja auch nie eine Abschlagsforderung von der EMB erhalten habe.Nun habe ich eine so detaillierte Rechnung erhalten,von allen Jahren .Hätte man mir dies nicht schon viel früher geben müssen und muß ich nun die geforderten Beträge in voller Höhe zurückzahlen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie sollten zunächst in Erfahrung bringen, ob und wann Sie einen eigenen Vertrag mit dem Versorger abgeschlossen haben. Weiter sollten Sie in Erfahrung bringen, ob nicht tatsächlich Ihr Vermieter in der Vergangenheit gezahlt hat. Dann hätte der Versorger keinen eigenen Anspruch; ggf. würde aber ein Ausgleichsanspruch des Vermieters bestehen.

Besteht ein Anspruch des Versorgers, ist zu klären, für welchen Zeitraum. Wenn ein Berechnungsfehler durch den Versorger vorliegt, begrenzt § 21 AVBFernwärmeV den Nachberechnungszeitraum auf zwei Jahre. Falls der Versorger gar nicht abgerechnet hat, können Sie sich zumindest auf den Einwand der Verjährung berufen, der wohl für die Jahre 2002 und 2003 zum Tragen kommen wird, wenn die Verjährung nicht unterbrochen oder gehemmt wurde.

Ich empfehle Ihnen, einen Rechtsbeistand zu beauftragen, der den Sachverhalt bei Versorger und Vermieter aufklären und Licht ins Dunkel bringen sollte. Möglicherweise kann solange eine Stundung des Rechnungsbetrages mit dem Versorger vereinbart werden.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER