Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbvertrag - wie viel erhält die Halbschwester

31.07.2019 10:06 |
Preis: 30,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


11:14
Hallo,
vor kurzem ist meine Mutter gestorben.
Es besteht ein Testament von meinem Vater aus dem Jahre 2000 - er ist 2008 gestorben.
Darin wird meine Mutter und meine Halbschwester gleichmäßig bedacht (meine Halbschwester ist die Tochter meines Vaters, nicht aber meiner Mutter). Mutter 50% - je Kind 25%.
Nach dem Tod meiner Mutter sollen die Kinder je hälftig erben.
Deshalb die Frage: Ist dies zulässig?
Aus meiner Sicht müsste sein:
Nach Tod Vater - meine Mutter 50% und meine Halbschwester und ich je 25%.
Da meine Halbschwester aber nicht Kind meiner Mutter ist, sollte die Aufteilung auch nach dem Tod der leiblichen Mutter so bleiben.
Wird dies durch das Testament ausgehebelt? Ein anders lautendes Testament gibt es nicht.
31.07.2019 | 10:54

Antwort

von


(920)
Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

leider kann ich Ihre Frage noch nicht abschließend beantworten.

Dazu muss bekannt sein, was genau testamentarisch geregelt wurde.

Sie teilen mit, dass Mutter und Halbschwester testamentarisch gleichmäßig bedacht wurden.
Das hieße, dass Ihr Vater Sie enterbt hätte. Sie schreiben aber weiter, dass Ihre Mutter 50 %, Ihre Halbschwester und Sie je 25 % erhalten haben.

Gibt es ein (gemeinschaftliches) Testament oder einen Erbvertrag?

> Jedenfalls lässt sich festhalten, dass eine testamentarische / erbvertragliche Regelung der gesetzlichen vorgeht.
Ja, es ist möglich, dass Bruder und Halbschwester hälftig erben.
Ein entsprechendes Testament kann die gesetzliche Regelung "aushebeln".
Es könnte dann aber wegen der teilweisen Enterbung ein Pflichtteilsanspruch Ihrerseits bestehen.

Gäbe es allerdings keine Regelung für den Fall des Todes Ihrer Mutter, beerbten Sie als alleiniger Abkömmling Ihre Mutter allein.

Lassen Sie das Testament prüfen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 31.07.2019 | 11:06

Wenn ich Ihnen das Testament eingescannt zukommen lasse.
Können Sie mir das prüfen und wenn ja, ist das in dem Preis mit drin?
Ich weiß nicht, ob ich dann auch noch Kontakt mit Ihnen aufnehmen kann, deswegen machen Ihre Kontaktdaten Sinn.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 31.07.2019 | 11:14

Sehr geehrter Ratsuchender,

gern können Sie mir das Testamtent eingescannt zukommen lassen.

Die Prüfung ist allerdings nicht mehr von Ihrem Einsatz hier gedeckt.

Senden Sie mir eine Nachricht an meine Kontaktdaten.
Dann können wir alles Weitere klären.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(920)

Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Mietrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69159 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
korrekt! Dankeschön ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle, ausführliche und umfassende Beantwortung meiner Frage. Besser hätte die schriftliche Beratung durch Frau RAin Karin Plewe nicht sein können. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann Frau Notarin Holzapfel wirklich empfehlen. Sie hat mir schon zum 2. Mal kompetent und verständlich weitergeholfen, und ich war froh, daß sie auch meine zweite Frage zu meiner Zufriedenheit beantwortet hat. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen