Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbteil an Miterben verkaufen

| 03.11.2013 08:33 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Tobias Rösemeier


Situation:
=======
3 Erben A,B,C (Geschwister) haben zu gleichen Anteilen einen Nachlass erhalten. Erbe A möchte seinen Erbteil verkaufen, aber nur an Erbe B.

Frage:
=====
Wie verhält es sich hier mit dem Vorkaufsrecht von Erbe C?
Oder anders:
Kann Erbe C etwas dagegen tun daß Erbe A seinen Anteil an Erbe B verkauft?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

§ 2371 BGB eröffnet jedem Miterben einer Erbengemeinschaft grundsätzlich die Möglichkeit, seinen kompletten Anteil an der Erbschaft an einen Dritten zu verkaufen.

Richtig ist in diesem Fall, dass das Gesetz den Miterben ein sogenanntes Vorkaufsrecht einräumt.
Dies ergibt sich § 2034 BGB.

Nach dem Schutzzweck des § 2034 BGB besteht jedoch kein Vorkaufsrecht, wenn ein Miterbe seinen Erbteil an einen anderen Miterben verkauft. Schutzzweck der Norm ist es nämlich, die Erbengemeinschaft vor dem Eindringen Dritter, als Fremder, zu schützen. Ein Miterbe ist nicht Dritter im Sinne der genannten Vorschrift.

C kann also gegen den Verkauf des Erbteils an B nichts unternehmen, sondern muss dieses dulden.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 06.11.2013 | 22:15

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 06.11.2013 4,4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68332 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Erst anfängliche Schwierigkeiten, am Ende jedoch sehr klar und stets sehr freundlich erklärt. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
War verständlich und ausführlich, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Das nächste Mal bevorzuge ich eher eine persönliche Beratung. Das liegt wohl eher an der Plattform, als an der beratenden Person. Aus diesem Grund hat sich für mich jetzt keine Handlungsoption ergeben, bzw. etwas, was ich tun ... ...
FRAGESTELLER