Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbsituation feststellen

26.03.2013 09:02 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Hallo Herr/Frau Rechtsanwalt,

mein Halbbruder ist vor einigen Monaten verstorben.

Meinem Vater gegenüber hat er erwähnt, eine Lebensversicherung "in erheblicher Summe" -- was auch immer das heißen mag -- abgeschlossen zu haben.

Die Lebensgefährtin meines Halbbruders berichtet von Spielschulden.
Angeblich hat die Mutter meines Halbbruders das Erbe ausgeschlagen. Sie hat zu meinem Vater keinen Kontakt mehr.

Soviel zur verworrenen Lage. Im Grunde wissen wir also nicht sehr viel und *was* wir wissen, sind Spekulationen. Nur dass mein Halbbruder tot ist, steht fest.

Mein Vater fragt mich nun um Rat, wie er sich verhalten soll, denn er wittert das große
Geld. :/

Konkret möchte er wissen, welche Möglichkeiten bestehen, die tatsächliche Erbsituation festzustellen.

Der Kontakt zur Lebensgefährtin ist nicht besonders gut, so dass "mit ihr sprechen" nicht viel bringen wird, zumal die Beziehungen in unserer Familie stark emotional aufgeladen sind.

Vielen Dank

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes sowie Ihres sehr geringen Einsatzes beantworte ich die von Ihnen gestellten Fragen wie folgt:

Ihr Vater ist nach § 1925 BGB gesetzlicher Erbe zweiter Ordnung und kann daher nur dann Erbe sein, wenn Ihr Halbbruder keine Abkömmlinge hinterlassen hat und auch keine anderweitigen Verfügungen von Todes wegen, z.B. durch ein Testament getroffen hat.

Da die Lebensgefährtin offenbar zuletzt mit Ihrem Halbbruder zusammen gelebt hat, gehe ich davon aus, dass sie Erbschaftsbesitzerin ist. Ihr Vater hat in dem Falle einen Auskunftsanspruch über den Bestand der Erbschaft und über den Verbleib der Erbschaftsgegenstände nach § 2027 BGB sowie einen Herausgabeanspruch nach § 2018 BGB gegenüber der Lebensgefährtin.

Ob ein Testament Ihres Halbbruders existiert hat oder dessen Mutter tatsächlich die Erbschaft ausgeschlagen hat, kann Ihr Vater beim Nachlassgericht (Amstgericht) am letzten Wohnsitz Ihres Halbbruders in Erfahrung bringen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Gunnar Wessel, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89436 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich fühle mich sehr gut beraten. Schnell, freundlich, kompetent . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute Anwältin habe schon ein Anwalt der sehr gut auch sehr schnell ist. Es ist schlimm wie sehr die Eltern und nicht die Kinder in Vordergrund stehen. Will hoffen obwohl ich nicht der Vater das Kind zurück bekommen kann.der ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Vielen Dank ...
FRAGESTELLER