Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbschein / Erbfolge und Ausschlagung

| 02.05.2020 19:54 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


21:08

Guten Abend,

ich benötige bei der Beantragung eines Erbscheins Hilfe:

Anbei die Eckdaten:
Verstorbener Ehemann (ohne Testament und Erbvertrag)
mit Ehefrau in Zugewinngemeinschaft verheiratet.
Verstorbener hat keine Abkömmlinge, keine lebenden Eltern und
keine lebenden Großeltern.

Verstorbener hat eine lebende Schwester (gleichen Vater),
diese will das Erbe ausschlagen.
Werden dann die Kinder seiner Schwester (Nichten und Neffen) dann automatisch
nachfolgende Erben?
Und wie verhält sich das, wenn auch Nichten und Neffen ausschlagen.
Werden dann Ihre Kinder zu erben?

Des weiteren hat der verstorbene noch eine Cousine wann wird Sie
zu Erbin?

Vielen Dank für die Hilfe.

Freundliche Grüße


02.05.2020 | 20:30

Antwort

von


(576)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Schlägt ein Erbe die Erbschaft aus, so ist er zu behandeln als hätte er zum Zeitpunkt des Erbfalls nicht gelebt.
Wenn also die Schwester das Erbe ausschlägt, erben deren Kinder. Wenn auch diese ausschlagen, Erben deren Kinder usw. Sind keine weiteren Abkömmlinge der Eltern vorhanden, erben die Großeltern.

Sind die Großeltern Vorversterben, erbt der Ehegatte alleine. Eventuelle Abkömmlinge der Großeltern (zum Beispiel eine Cousine) erben also nur wenn kein Ehegatte vorhanden ist oder dieser ausschlägt.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollten Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 02.05.2020 | 20:47

Vielen Dank nochmal.

Eine Nachfrage ergibt sich allerdings daraus. Müssen die Abkömmlinge der
Schwester nacheinander das Erbe ausschlagen oder können Sie dies gleichzeitig
beim Nachlassgericht tun.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 02.05.2020 | 21:08

Sehr geehrter Fragesteller,

Die Ausschlagung der Abkömmlinge kann direkt nacheinander beim Nachlassgericht erfolgen.

Sollten Sie weitere Rückfragen haben, können Sie mich via E-Mail kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 02.05.2020 | 20:40

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Schnelle und zuverlässige Antwort, die mir auf jeden Fall in der Problematik
einen Durchblick gibt.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 02.05.2020
4,6/5,0

Schnelle und zuverlässige Antwort, die mir auf jeden Fall in der Problematik
einen Durchblick gibt.


ANTWORT VON

(576)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht