Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbschaftsteuer sparen/m.Anfrage v.3.5.07


07.09.2007 13:05 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,
Vorgeschichte:
Das Haus, das ich bewohne war mein Elternhaus und vor dem Ableben meines Mannes gehörten mir 3/4 davon
Meinem Mann gehörte ein 1/4 des Hauses.
Nachdem kein Testament da war und die gesetzliche Erbfolge eintrat(lt.Erbschein), habe ich meinen beiden Töchtern je ein 1/4 des Barvermögens meines Mannes ausbezahlt. Im Grundbuch wurde ich mit meinen beiden Töchtern, anstelle meines Mannes für das 1/4 als Erbengemeinschaft eingetragen. Eine Erbauseinandersetzung ist noch nicht erfolgt.
Wenn ich Ihre Antwort richtig verstanden habe, kann ich theoretisch einer meiner Töchter Anteile von meinen Anteilen übertragen, damit meine beiden Töchter später, wenn das neue Gesetz eintritt und der Verkehrswert des Hauses angesetzt wird, keine zu hohen Erbschaftsteuern zahlen müssen.Ich möchte aber die Erbauseinandersetzung( Anteile meines Mannes noch nicht betreiben)Das wäre sicher billiger, aber meine Kinder wissen
noch nicht, ob sie jemals einziehen werden.
Mir ist klar, solange die Erbauseinandersetzung noch nicht in Kraft gesetzt wird, kann meine Tochter keinen Kredit auf das Haus aufnehmen, es sei denn ich und meine andere Tochter würden unterschreiben. Umgekehrt, wenn ich Geld brauche und es ist diesbezüglich nichts geregelt, muß ich auch alle anderen fragen.
Frage:
Wie ist das im Extremfall, wenn meine Tochter bzw. mein Schwiegersohn arbeitslos werden, kann der Staat(Hartz IV) auf die übertragenen Hausanteile zurückgreifen?
Bei meiner Tochter vermutlich nicht, sie war nie erwerbstätig, sie arbeitet seit Absolvierung ihres Studiums als freie Journalistin, oder doch? Mein Schwiegersohn arbeitet fest in einem 3-Jahresvertrag, der immer wieder verlängert wird in einem Krankenhaus als Arzt.
Vielen Dank im voraus
MfG
07.09.2007 | 14:34

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrte Ratsuchende,

1.Sollte Ihre Tochter arbeitslos werden und sollte es so weit kommen, dass sie auf Hartz IV angewiesen wäre und darauf Anspruch hätte, würde der Wert ihres Anteils am Haus zu ihrem Vermögen gerechnet werden. Ihre Tochter hätte dann so lange keinen oder nur einen geminderten Anspruch auf Zahlungen, sofern sie noch ihren Anteil am Haus verwerten kann. In einem solchen Fall kommt es zwar nicht zu einer Verwertung des Hauses durch die Agentur für Arbeit. Jedoch kann die Agentur für Arbeit darauf bestehen, dass Ihre Tochter ihren Anteil verkauft oder sie erhält geringere Zahlungen, weil sie noch über verwertbares Vermögen verfügt.
2.Sollte Ihr Schwiegersohn arbeitslos werden, kann das ebenfalls dazu führen, dass Ihre Tochter ihren Anteil am Haus veräußern muss oder mit Kürzungen der Gelder rechnen muss. Zum Vermögen des Antragstellers – in diesem Fall Ihr Schwiegersohn - zählt grundsätzlich der gesamte liquidierbare Besitz des Antragstellers und, wenn gegeben, der Mitglieder seiner "Bedarfsgemeinschaft". Dazu gehören beispielsweise Bankguthaben, Bargeld, Wertpapiere, Aktien, Fonds-Anteile, Sparbriefe, Bausparverträge, Edelmetalle, Antiquitäten, Gemälde und nicht selbst genutzte Immobilien. Die Bedarfsgemeinschaft ist die mit dem Antragsteller zusammenwohnende Ehefrau und sonstige Mitglieder der Familie.




Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen.
Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Nina Heussen
Rechtsanwältin
Diep, Rösch & Collegen
Fürstenstraße 3
80333 München
Tel: (089) 89 33 73 11 / (089) 45 75 89 50

info@anwaeltin-heussen.de
Abschließend darf ich mir erlauben, noch auf Folgendes hinzuweisen:

Meine Auskunft bezieht sich nur auf die Informationen, die mir zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine verbindliche Einschätzung unerlässlich. Diese Leistung kann im Rahmen der Online-Beratung nicht erbracht werden.
Darüber hinaus können eine Reihe weiterer Tatsachen von Bedeutung sein, die zu einem anderen Ergebnis führen. Bestimmte Rechtsfragen wie z. B. die Frage der Verjährung oder von Rückgriffsansprüchen gegenüber Dritten etc., können mit dieser Auskunft nicht abschließend geklärt werden, da es hier auf die Details im Einzelfall ankommt. Ferner sind verbindliche Empfehlungen darüber, wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können, nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.


ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER