Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.783
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbschaftssteuer - Steuerpflicht bei Abfassung des Testaments oder bei Eintritt des Erbfalls?

| 01.12.2008 15:09 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Ich bin Eigentümer einer ETW, die ich gemeinsam mit meinem Lebenspartner bewohne. Nach meinem Tode soll mein Lebenspartner ein lebenslanges, unentgeltliches dingliches Wohnrecht bekommen. Im Testament will ich dem Erben die Einräumung des Wohnrechts auferlegen. Wann wird die Steuerpflicht ausgelöst ? a) bei Abfassung des Testaments oder b) bei Eintritt des Erbfalls ? (wichtig für die Höhe des Kapitalwertes)

Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen gerne wie folgt beantworten möchte.

Der Erbschaftssteuer unterliegt der Erwerb von Todes wegen nach §! Abs. 1, Nr.a ErbStG, soweit eine persönliche Steuerpflicht gegeben ist. Dies ist z.B. nach § 2 Abs. 1 Nr. 1a ErbStG der Fall, wenn der Erblasser als natürlich Person im Inland seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat.
Die Steuer entsteht nach § 9 ErbStG dann bei dem Erwerb von Todes wegen mit dem Tode des Erblassers.

Dies bedeutet nach Ihren Angaben, dass die Erbschaftssteuer bei einem Erwerbe von Todes wegen mit Ihrem Tode als Erblasser entsteht.
Dies bedeutet, die Steuerpflicht wird bei dem Eintritt des Erbfalles und nicht bereits bei Abfassung des Testamentes ausgelöst.

Dies ergibt sich auch daraus, dass das Testament in der Regel nicht bekannt ist und die im Testament festgelegten Erben erst wirklich dann als Erben anzusehen sind, wenn sie auch im Zeitpunkt des Erbfalles bereit sind, die Erbschaft anzutreten. Es könnte sich im Zeitraum zwischen der Abfassung des Testamentes und dem Erbfall ja auch noch ereignen, dass ein Erbe z.B. durch den eigenen Tod nicht mehr als Erbe in Betracht kommt.
Daher entsteht die Steuer erst beim Tode des Erblassers.

Nachfrage vom Fragesteller 01.12.2008 | 16:29

Vielen Dank ! Geltem Ihre Ausführungen auch für die Besteuerung des Wohnrechts ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.12.2008 | 18:11

Soweit es sich um Steuern handelt die auf den Erbfall abstellen, entstehen diese auch erst mit dem Eintritt des Erbfalles und nicht bereits mit der Testamentserstellung.

Bewertung des Fragestellers 03.12.2008 | 11:48

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt: