Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbschaftsausschlagung - welche Gebühren fallen an?


| 27.06.2005 14:50 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin von einer guten Bekannten als Miterbe eingesetzt worden (25%). Ich möchte das Erbe ausschlagen und deshalb einen Notar aufsuchen (das zuständige Amtsgericht ist mehrere hundert KM entfernt). Der Wert des Erbes ist gering; darüberhinaus haben Verwandte schon diverse Gegenstände weggeschleppt.
Nach meinen bisherigen Infos richtet sich die Gebühr des Notars nach dem Wert des Erbes (richtig?).
Ich möchte nun kein Risiko eingehen und womöglich tausende Euros an Gebühren zahlen müssen (Extrembeispiel: ein plötzlich auftauchendes Lotterielos, von dem niemand etwas wusste).

Wie muss ich vorgehen, um vor derartigen (Gebühren-)Überraschungen sicher zu sein (das Erbe will ich auf jeden Fall ausschlagen)?

Vielen Dank.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie müssen sich wegen einer sich nachträglich ergebenden Erhöhung des Nachlasswertes, von der Sie zum Zeitpunkt der Abgabe der Ausschlusserklärung nichts wussten, keine Sorgen machen.

Die Gebühren des Notars werden nach der Kostenordnung (KostO) berechnet und richten sich in ihrer Höhe nach dem jeweiligen Geschäftswert.

Gemäß § 141 in Verbindung mit § 18 Abs. 1 KostO werden die Gebühren nach dem Wert berechnet, den der Gegenstand des Geschäftes zur Zeit der Fälligkeit hat (Geschäftswert). Die Gebühren des Notars werden gemäß § 141 in Verbindung mit § 7 KostO mit der Beendigung des gebührenpflichtigen Geschäfts des Notars fällig. Eine spätere, sich erst nach Beendigung der Tätigkeit des Notars ergebende Erhöhung des Nachlasswertes wird sich daher nicht auf die Höhe der Gebühren seiner Tätigkeit auswirken.

Im übrigen haben Sie die Möglichkeit, den Notar vor seiner Inanspruchnahme zu fragen, wie hoch die Ihnen durch seine Inanspruchnahme entstehenden Kosten (Gebühren und Auslagen) sein werden.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft geholfen zu haben und

verbleibe mit freundlichen Grüßen


Ingo Kruppa
Rechtsanwalt
www.kruppa-ruprecht.de

Nachfrage vom Fragesteller 27.06.2005 | 19:00

Sehr geehrter Herr RA Kruppa, vielen Dank für die beruhigende Antwort. Den von Ihnen angesprochenen "Geschäftswert" ermittelt dann also der Notar (es gibt da nur die Aussage des Vaters der Erblasserin) und der Notar teilt mir dann auf Basis des von ihm ermittelten Wertes die Höhe der Kosten für seine Tätigkeit mit. Richtig? Danke sehr.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.06.2005 | 21:55

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Mangels anderer Anhaltspunkte wird Sie der Notar nach dem Wert des Nachlasses befragen. Dann können Sie auf die Aussage des Vaters der Erblasserin Bezug nehmen. Anhand des so ermittelteten Geschäftswerts werden dann die Notarkosten berechnet.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Ingo Kruppa
Rechtsanwalt
www.kruppa-ruprecht.de

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Umfassend beantwortet. Vollste Zufriedenheit. Danke. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER