Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbschaft während der Insolvenz?

31.08.2013 22:11 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Zusammenfassung:

Zur Dauer des Restschuldbefreiungsverfahrens und der Anrechnung einer Erbschaft während dieses Verfahrens.

Sehr geehrte Damen und Herren,

derzeit überlege ich eine Unternehmens oder Privatinsolvenz, mit anschliessender Restschuldbefreiung. Die Summe beläuft sich auf max. 50.000 Euro verteilt auf 4-5 Gläubiger.

Nun ist die Frage, wie lange geht eine solches Insolvenzverfahren ?
Und vorallem, was wäre wenn in diesem Zeitraum eine Erbschaft meiner Mutter erfolgen würde ? Dabei spreche ich von einer Eigentumswohnung im Wert von rund 300.000 DM die noch minimum 10 Jahre finanziert werden muss ?

Vielen herzlichen Dank im voraus.

Sehr geehrte Fragestellerin,

gern beantworte ich Ihre Fragen im Rahmen einer Erstberatung und unter Berücksichtigung Ihrer Zahlung wie folgt:

Sofern Sie zurzeit nicht selbstständig sind, kommt vor dem Hintergrund Ihrer Angabe zur Gläubigerzahl für Sie ein Verbraucherinsolvenzverfahren in Betracht. Dieses erfordert zunächst den Versuch einer außergerichtlichen Einigung mit den Gläubigern. Dieses Verfahren führt für Sie entweder eine staatlich geförderte Schuldnerberatungsstelle, anerkannt nach § 305 InsO: Eröffnungsantrag des Schuldners der Insolvenzordnung und durch die staatliche Förderung kostenlos, oder ein Anwalt gegen Gebühren, durch. In diesem Verfahren wird ein Schuldenbereinigungsplan erstellt, auf dessen Grundlage ein Vergleich mit den Gläubigern geschlossen wird, wenn alle Gläubiger zustimmen. Dann kommt es nicht zu einem Insolvenzverfahren vor Gericht.

Stimmen nicht alle Gläubiger zu, dann erhalten Sie von der Schuldnerberatungsstelle oder dem Anwalt eine Bescheinigung des Scheiterns und den Insolvenzantrag, den Sie dann bei dem zuständigen Gericht – meist das Amtsgericht Ihres Wohnsitzes – abgeben.

Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens beginnt das Restschuldbefreiungsverfahren, oft auch Wohlverhaltensperiode genannt, derzeit 6 Jahre dauernd. Bei Antragstellung ab dem 1.7.2014 kann diese Zeit auf 3 Jahre verkürzt werden, wenn es Ihnen gelingt, 35 % der Gläubigerforderungen und die Kosten für Gericht und Treuhänder in dieser Zeit zu bezahlen.
Die Dauer des Insolvenzverfahrens ist meist kürzer – sie liegt oft bei 2-3 Jahren ab Eröffnung. Mit Abhaltung des sog. Schlusstermins endet das Insolvenzverfahren und es läuft nur noch der Rest der Wohlverhaltensperiode.

Sollten Sie während des Restschuldbefreiungsverfahrens ein Erbe antreten, wird dieses mit dem tatsächlichen Wert, also nach Abzug von vorhandenen Schulden, zur Hälfte an den Treuhänder ausbezahlt werden müssen. Bei Erbschaft einer Immobilie kann das dazu führen, dass diese verkauft oder versteigert werden muss, wenn es nicht gelingt, ein Darlehen für die Zahlung an den Treuhänder zu erhalten.

Ich hoffe, Ihre Fragen hinreichend klar beantwortet zu haben und danke Ihnen für die Anfrage.

Mit freundlichen Grüßen

Holmar Köstner
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 88761 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Raguse hat sehr schnell und informativ geantwortet. Wir nutzen die Informationen jetzt, um den Versicherer anzuschreiben und Widerspruch einzulegen. Es wäre schön, wenn der Widerspruch Erfolg hat. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Der Anwalt hat genau das gemacht, was ich mir gewünscht hatte. Insoweit alles in Ordnung. Kleiner Kritikpunkt: Das Schreiben an die Gegenseite, um das ich gebeten hatte, war nur mäßig formatiert. Da habe ich anderswo schon seröser ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war präzise und hat mir gut weiter geholfen ...
FRAGESTELLER