Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbschaft von Russin in USA

| 06.04.2009 21:51 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla


Ich bin deutscher Staatsbürger und seit 5 Jahren mit einer Frau aus Moskau Russland verheiratet. Im letzten Jahr ist eine Tante von meiner Frau, welche in USA gelebt hat gestorben. Kurz darauf erhielt meine Frau einen Anruf von einem Cousin, welcher in Russland lebt, daß meine Frau auch im Testament der Tante erwähnt sei. Ungefähr 1-2 Monate später erhielt meine Frau dann einen Anruf von einem Rechtsanwalt oder Notar, welcher ihr mitteilte, das meine Frau von dieser Tante in ihrem Testament eine größere Erbschaft erhalten habe, dieser Anwalt wollte sich melden und meiner Frau schriftliche Unterlagen senden, nur sind diese bis heute nicht angekommen und wir haben von diesem Anwalt auch nichts mehr gehört. Meine Frau war damals auch zu verblüfft, um nach Namen oder auch Ort des Anwalts zu fragen, ob er aus Moskau oder USA angerufen hat, sie sagt, er hat russisch gesprochen. Zur Zeit ist meine Frau zu Besuch bei ihrer Mutter in Moskau und wollte sich dort nach dieser Erbschaft bei Verwandten erkundigen. Von diesen Verwandten wurde ihr jetzt gesagt, ihr stünde von der Erbschaft nichts zu und ihr wurde gesagt, sie solle sie vergessen.
Meine Frage ist jetzt: Wie kann meine Frau die Erbschaft geltend machen? Kann es passieren, daß ihr Anspruch verfällt, wenn sie ihn nicht innerhalb einer Frist geltend macht, oder bleibt der Anspruch erhalten?
Mein Gedanke war, nach einem Anwalt in der Heimatstadt der verstorbenen Tante zu suchen, der russisch spricht, um den Anwalt vielleicht zu finden, aber ob er telefonisch Auskunft gibt?
Natürlich würden sich im Falle der Erbschaft noch viele weitere Fragen bezüglich Erbrecht und Finanzen ergeben.


-- Einsatz geändert am 07.04.2009 18:17:05

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Sehr gerne beantworte ich die von Ihnen gestellten Fragen zusammenfassend wie folgt:

Nach Ihrer Schilderung könnte es durchaus der Fall sein, dass Ihre Frau einen größeren Vermögenswert geerbt hat. Auf die Aussagen der Verwandten würde ich nicht bauen, da diese natürlich ein erhebliches Interesse daran haben, dass Ihre Frau nichts erbt, da sie dann mehr erben würden.

Nach Ihrer Schilderung lebte die Erblasserin in den USA und hat dort ein Testament aufgesetzt, so dass amerikanisches Erbrecht einschlägig ist.

Demnach empfehle ich Ihnen bzw. Ihrer Frau ausdrücklich einen im amerikanischen Erbrecht erfahrenen Kollegen zu beauftragen, der dann die Interessen Ihrer Frau wahrnimmt.

Dies könnte auch von Deutschland aus stattfinden, wenn der im amerikanischen Recht erfahrene Kollege einen Anwalt vor Ort in den USA vermitteln kann, der dann vor Ort eventuelle Rechtshandlungen einleiten kann nachdem der Kollege hierzulande die Erfolgsaussichten eines Vorgehens Ihrer Frau aufgrund des vermeintlichen Testaments geprüft hat.

Einen im amerikanischen Erbrecht erfahrenen Kollegen kann Ihnen beispielsweise die amerikanische Botschaft in Deutschland oder auch die für Ihren Bezirk zuständige Rechtsanwaltskammer benennen.

Nach deutschem Recht gibt es schon Erbausschlagungsfristen sowie Möglichkeiten die Erbschaft anzuzeigen bzw. urkundlich zu machen (damit meine ich das Erbscheinserteilungsverfahren vor dem zuständigen Amtsgericht). Wie dies im amerikanischen Recht ist, kann ich natürlich nicht beurteilen.

Bei der Sachlage wird Ihre Frau sich aber darauf einstellen müssen, dass Sie notfalls zur Geltendmachung ihres Erbrechts ein Gerichtsverfahren in den USA anstrengen wird, etwa wenn ein Testament vorliegt, welches Ihre Tante begünstigt und die Tanten etwa verweigern, Auskunft über ein Erbschaft zu erteilen bzw. Erbschaftsgegenstände an Ihre Frau herauszugeben.

Sie bzw. Ihre Frau sollten sich demnach einem im amerikanischen Recht erfahrenen Kollegen vertrauen, der über Kontakte zu Kollegen in der Heimatstadt Ihrer Tanzte verfügt. Ihr Vorschlag zum Vorgehen ist aus meiner Sicht also sehr vernünftig, ich würde aber zugleich einen Kollegen in Deutschland einschalten.

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen für Ihr weiteres Vorhaben noch alles Gute und viel Erfolg!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen restlichen Dienstagabend!


mit freundlichem Gruß

Dipl.-jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
kanzlei.newerla@web.de
Tel. 0471/3088132
Fax 0471/3088316

Bewertung des Fragestellers 14.04.2009 | 18:05

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die ausführliche Antwort, hat uns fürs erste weitergeholfen"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 14.04.2009 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69257 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Saeger hat meinen Fragen ausführlich beantwortet und ich bin äußerst zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke,es war ausführlich und verständlich. Mit freundlichen Grüssen go522832-32. Meine,besser geht es nicht!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die fundierte Beantwortung der Frage. Spätestens nach unsere Nachfrage konnten wir den Sachverhalt gut einschätzen. ...
FRAGESTELLER