Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbschaft begünstigten im Sparvertrag durch Widerruf des Erben ausschliessen.

| 16.09.2020 07:46 |
Preis: 30,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


Der Erblasser hat zu Lebzeiten einen Sparvertrag bei der Bank abgeschlossen und Herrn X als begünstigten im Todesfall benannt. Der rechtliche Erbe der auch noch eine generelle Bankenvollmacht für alle Bankgeschäfte Depots usw. vor und nach dem Tod des Erblassers bei dieser Bank hat , möchte den Begünstigten X der nichts von seiner Begünstigung weiß durch Widerruf der Begünstigung ausschliessen.
Kann er das ,
und wie ist der Wortlaut eines solchen Widerrufes im Schreiben an die Bank.
16.09.2020 | 09:52

Antwort

von


(26)
Hinter der Lieth 15
22529 Hamburg
Tel: 040/69794509
Web: http://www.rechtsanwaeltin-thiele.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ja, ein Widerruf ist möglich, solange der Vertrag noch nicht vollzogen wurde, was hier nach ihren Angaben der Fall zu seinen scheint.

Es reicht ein Schreiben mit dem Inhalt, dass als die auf den Todesfall bezogenen Schenkung aus dem Sparvertrag widerrufen wird. "Hiermit widerrufe ich die auf den Todesfall bezogenen Schenkung aus dem Sparvertrag, Nr..... Ob die vorhandene Bankvollmacht über den Tod hinaus hierfür ausreicht , kann ich nicht abschließend beurteilen, da diese mir vom Wortlaut nach nicht bekannt ist. Ich rate daher lieber einen Erbschein bei der Bank einzureichen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Camilla Joyce Thiele

Nachfrage vom Fragesteller 16.09.2020 | 14:18

Es reicht also ein Schreiben von mir als rechtlichen Erben mit dem
von Ihnen vorgegebenen Inhalt , um bei der Bank erst mal die Auszahlung an Hern X zu stoppen ?
Danach müsste die Bank spätestens bei Vorlage des Erbscheines mir die Gelder aus dem Sparvertrag auszahlen, sehe ich das so richtig.

viele Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.09.2020 | 14:25

Ja, aber es wird falls die bestehende Vollmacht nicht ausreichen sollte auch bereits mit der Widerrufserklärung ein Erbschein einzureichen sein, um seine Erbenstellung nachzuweisen.

Bewertung des Fragestellers 18.09.2020 | 08:45

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Camilla Joyce Thiele »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 18.09.2020
5/5,0

ANTWORT VON

(26)

Hinter der Lieth 15
22529 Hamburg
Tel: 040/69794509
Web: http://www.rechtsanwaeltin-thiele.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kündigungsschutzrecht, Erbrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht