Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbrecht/Stiefvater verstirbt


15.12.2015 16:42 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Lars Winkler


Zusammenfassung: Ein gesetzliches Erbrecht eines Kindes gegenüber einem neuen Ehegatten eines Elternteils gibt es dann, wenn dieser Ehegatte das Kind auch adoptiert. Unabhängig davon besteht die Möglichkeit der testamentarischen Erfolge.


Mein Vater ist verstorben.... Meine Mutter hat wiedergeheiratet... Meine Mutter ist vor 10 Jahren verstorben...... damaliges Gesamtvermögen Mutter/Stiefvater ca. 200.000€.
Wenn nun mein Stiefvater verstirbt,, habe ich da irgendwelche Erbansprüche???

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Lassen Sie mich Ihre Anfrage wie folgt beantworten:


Erbansprüche für Sie sind in zwei Konstellationen denkbar:

Gesetzlicher Erbe des Stiefvaters waren Sie dann, wenn der Stiefvater Sie adoptiert hätte. Hier gilt das Prinzip „das Erbrecht folgt dem Familienrecht". Wenn Sie also rechtlich gesehen durch die Adoption mit dem Stiefvater verwandt wären, dann wären Sie auch sein gesetzlicher Erbe.

Die zweite Variante ist die dass Ihr Stiefvater Ihnen per Testament oder Erbvertrag etwas vererbt. Das kann er unabhängig von einer etwaigen Adoption tun. In diesem Fall hätten Sie als testamentarischer Erbe Ansprüche.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 15.12.2015 | 17:04

Danke, ich hatte vergessen, dass aus der 2ten Ehe meiner mutter ein weiteres Kind hervorgegangen ist, also ein halbgeschwister...
1. Erbfolge mit Testament mit lediglich das Kind meines Stiefvaters
2. Gesetzliche Erbfolge...

DANKE

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.12.2015 | 17:17

Sehr geehrter Fragesteller,

Lassen Sie ich Ihre Nachfrage wie folgt beantworten:

"Danke, ich hatte vergessen, dass aus der 2ten Ehe meiner mutter ein weiteres Kind hervorgegangen ist, also ein halbgeschwister... "

Das ändert an meiner Aussage oben erst mal nichts. Lediglich Ihr Anteil als eventueller gesetzlicher (Mit-)Erbe nach dem Stiefvater wäre dann entsprechend geringer. Das Kind aus der zweiten Ehe ist ja in jedem Fall mit Ihrem Stiefvater verwandt. Wenn der Stiefvater Sie adoptiert hatte denn sind Sie und das Kind aus der zweiten Ehe gesetzliche Erben zu jeweils 1/2. Wenn Sie nicht adoptiert wurden dann ist nur das Kind aus zweiter Ehe gesetzlicher Erbe des Stiefvaters.

In einem Testament kann der Stiefvater anordnen was er will Hier können also sowohl Sie und das andere Kind erben oder nur einer oder auch keiner von beiden. Es kommt darauf an was der Stiefvater in ein Testament schreibt.


"1. Erbfolge mit Testament mit lediglich das Kind meines Stiefvaters"
" 2. Gesetzliche Erbfolge... "

Hier verstehe ich nicht, was Sie mir sagen wollen... Wenn Sie eine brauchbare Antwort möchten, dann müssen Sie bitte auch verständliche Fragen stellen.


Mit freundlichen Grüßen,

Lars Winkler
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER