Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbrecht von Halbgeschwistern

| 17.07.2012 07:21 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


10:03

Mein von mir seit 12 Jahren getrennt lebender Ehemann ist verstorben. Wir besitzen gemeinsam eine Wohnung die vermietet und noch nicht ganz abbezahlt ist. Mein verstorbener Ehemann hat 4 Halbgeschwister, ansonsten keine näheren Verwandten mehr. Sind diese erbberechtigt? Testament ist keines vorhanden.

17.07.2012 | 07:43

Antwort

von


(1167)
Hauptstraße 16 a
25488 Holm
Tel: 04103/9236623
Web: http://www.kanzlei-roth.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:


Da die Halbgeschwister des Erblassers zu den Erben zweiter Ordnung zählen, wären Sie nur dann erbberechtigt, wenn keine Erben der ersten Ordnung existieren.
Als getrennt lebende Ehefrau gehören Sie aber zu dem Kreis der Erben der ersten Ordnung, so dass die Halbgeschwister neben Ihnen nicht erben.


Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.




Rechtsanwalt Karlheinz Roth

Rückfrage vom Fragesteller 17.07.2012 | 08:04

Können die Halbgeschwister einen Pflichtanteil einfordern?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 17.07.2012 | 10:03

Sehr geehrte Ratsuchende,

Ihre Nachfrage hat sich durch meine Ergänzung erledigt.

Sollten Sie dennoch eine Nachfrage haben, melden Sie sich per E-Mail bei mir. Ich werde dann meine Anmerkung hier online stellen.



Mit freundlichen Grüßen
RA K. Roth

Ergänzung vom Anwalt 17.07.2012 | 09:58

Sehr geehrte Ratsuchende,

ich muss meine Anmerkung in der Weise berichtigen, dass die Erbquote des Ehegatten sich danach richtet, mit welchen Verwandten er noch als gesetzlicher Erbe berufen ist.

Neben Verwandten der 2. Ordnung beträgt die Erbquote des Ehegatten 1/2.
Wenn Sie mit Ihrem getrennt lebenden Ehegatten im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft gelebt haben, erhöht sich der Erbteil nach § 1371 BGB um 1/4.

Bewertung des Fragestellers 19.07.2012 | 06:50

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Die erste Antwort war verständlich und klar wurde aber nach einer Rückfrage wieder völling in Frage gestellt. War nachher so schlau wie vorher!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Karlheinz Roth »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 19.07.2012
2,8/5,0

Die erste Antwort war verständlich und klar wurde aber nach einer Rückfrage wieder völling in Frage gestellt. War nachher so schlau wie vorher!


ANTWORT VON

(1167)

Hauptstraße 16 a
25488 Holm
Tel: 04103/9236623
Web: http://www.kanzlei-roth.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Immobiliensteuern, Strafrecht, Baurecht, Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht, Familienrecht