Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.824
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbrecht als nichtanerkannter Sohn

20.10.2018 06:52 |
Preis: 40,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg


Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin jetzt 56 Jahre alt und möchte gerne wissen was ich für Rechte als nichtanerkannter Sohn an meinen Erzeuger (leiblicher Vater) habe. Leider weiß ich nur dass meine Mutter kurz vor meiner Geburt meinen "jetzigen Vater" geheiratet hat, ich weiß leider nicht, bin ich adoptiert, angenommen oder ähnlich, für mich war es immer "mein Vater" ich habe bei meiner Hochzeit dann aber der Geburtsurkunde entnommen, dass ein anderer Vater mit Namen eingetragen ist, dazu weiter "unbekannt" ( Wohnort oder Geburtsdatum). Jetzt nach all den Jahren würde mich aber doch mal interessieren, wer ist dieser Mann, lebt er überhaupt noch? Ich weiß noch nicht mal ob er von meiner Existenz weiß, habe noch nie von ihm gehört. Was für Rechte hätte ich ihm gegenüber noch (Erbe usw.?) Kann man noch etwas geltend machen. Natürlich müsste ich ihn auch erstmal ausfindig machen!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ihr leiblicher Vater ist der Erblasser, von dem Sie gesetzlich erben, wenn er Sie (was in der Tat herauszufinden wäre, vor allem seine Adresse) nicht durch eine Verfügung von Todes wegen – Testament oder Erbvertrag – enterbt hat; dann könnten Sie nur Ihren Pflichtteilsanspruch geltend machen, die Hälfte Ihres gesetzlichen Erbanspruches.

Wenn Sie allerdings adoptiert worden wären, also rechtlich gesehen als Kind beziehungsweise erwachsener von neuen Eltern angenommen worden wären, könnten die Verwandtschaftsbeziehungen zu ihren leiblichen Eltern erloschen sein, unter bestimmten Umständen, aber dann hätten sie mit Sicherheit davon erfahren. Das ist also nicht anzunehmen, wäre aber einfach beim Standesamt herauszubekommen.

Vorrangig wäre natürlich zu klären, wo ihr leiblicher Vater wohnt.

Da könnte Ihnen ebenfalls das Standesamt Ihres Wohnortes und des Ihres Geburtsortes weiterhelfen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 20.10.2018 | 08:54

Vielen Dank erstmal, also verstehe ich das richtig? Wenn mein leiblicher Vater mich enterbt hat (geht das denn so einfach?) steht mir immer noch mein Pflichtteil zu?! Und von meinem jetzigen Vater steht mir eigentlich gar nichts zu, auch kein Pflichtteil?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.10.2018 | 08:06

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

Ja, richtig, das haben Sie vollkommen zutreffend zusammengefasst. Die Enterbung geht leider in der Tat einfach durch Testament oder Erbvertrag, vor allem auch ohne Notar. Der Pflichtteil verbleibt Ihnen aber – und den zu entziehen ist sehr schwer nur möglich.

Ebenfalls korrekt ist, dass Ihnen von Ihrem jetzigen „Vater" nicht zusteht, weder ein Erbteil noch ein Pflichtteil, es sei denn, er hätte Sie adoptiert und es treten alle Wirkungen der Adaption insoweit ein, dass Sie sämtliche Verwandtschaftsbeziehungen zu Ihren alten Eltern verlieren würden.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Hesterberg
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65131 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles Bestens, danke für die schnelle Info! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
TOP Rechtsanwalt, kompetentes Auftreten, juristisch einwandfrei. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER