Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbrecht Quebec und Eigentum in Deutschland

| 21.03.2011 04:29 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


Ich beabsichtige ein Testament in Quebec, Kanada (Wohnort) nach dortigem Recht zu formulieren, und zwar meine Ehefrau als Alleinerbin einzusetzen und an zweiter Stelle meinen Enkel.
Inwieweit ist so ein Testament in Deutschland anfechtbar bezüglich des Pflichtteils für meinen Sohn (Kanadier)? Ich selber bin Deutscher.
Kann ich davon ausgehen, daß die deutsche Pflichtteilregelung anwendbar ist bezüglich Eigentum in Deutschland oder bezüglich des Gesamteigentums?
Wer kann mir da Klarheit verschaffen und was ist zweckmäßigerweise zu tun um Komplikationen zu vermeiden?

21.03.2011 | 08:49

Antwort

von


(416)
Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller:

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich möchte anhand des geschilderten Sachverhaltes im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworten:

Nach Art. 25 Abs. 1 EGBGB unterliegt die Rechtsnachfolge von Todes wegen dem Recht des Staates, dem der Erblasser im Zeitpunkt seines Todes angehörte.

In Quebec ist es aber geregelt, dass das letzte Wohnsitzrecht (domizil) des Erblassers für bewegliches vermögen, das Recht des Lageorts dagegen für unbewegliches Vermögen entscheidet.

Dazu wird es wahrscheinlich, wenn Sie im Quebec sterben, zu einer sog. "Nachlassspaltung" kommen, denn für die Abwicklung des Nachlasses wird ein dortiges Gericht zuständig sein, welches das Recht von Quebec anwenden wird.

Daher wird für das Vermögen,das in Deutschland belegen ist, deutsches Recht zur Anwendung kommen. Meiner Recherche nach ist aber die Möglichkeit, einen Sohn zu enterben in Quebec, eingeschränkt, insbesondere wenn Sie eine Rechtswahl zugunsten des Rechts von Quebec für das in Deutschland belegene Vermögen treffen würden:

3098 BGB-Quebec. Die Erbfolge in bewegliches Vermögen unterfällt dem Recht des letzten Domizils des Erblassers; die Erbfolge in unbewegliches Vermögen unterfällt dem Recht des Lageortes. Jedoch kann eine Person in einem Testament das auf seine Erbfolge anzuwendende Recht wählen, vorausgesetzt, dass es das Recht seiner Staatsangehörigkeit oder seines Domizils zum Zeitpunkt der Rechtswahl oder seines Todes ist oder das Recht des Lageortes ist, letzteres aber nur im Hinblick auf dieses unbewegliche Vermögen.

3099 BGB-Quebec. Die Wahl eines auf die Rechtsnachfolge von Todes wegen anzuwendenden Rechts ist insoweit unwirksam, als das dieses Recht den Ehegatten oder ein Kind des Erblassers in einem großen Umfang vom Erbrecht ausschließt, zu welcher der Ehegatte oder das Kind ohne eine solche Rechtswahl sonst berechtigt gewesen wäre.

Zudem ist die Rechtswahl insoweit unwirksam, als sie besondere Vorschriften, welche das Rechtes des Lageortes, für bestimmte Vermögensarten wegen deren wirtschaftlichen, familiären oder sozialen Bedeutung trifft, beeinträchtigen.

Sie sollten also einen Kollegen in Quebec aufsuchen und nachfragen, inwieweit auch nach dem Recht Quebecs eine Enterbung von Abkömmlingen möglich ist.

Zusammenfassung: Sie können davon ausgehen, falls Sie in Quebec sterben, dass das deutsche unbewegliche Vermögen nach deutschem Recht abgewickelt wird. Das bewegliche (also Konten usw.) hingegen nach Recht von Quebec.

Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung in dieser sehr komplexen Materie gegeben zu haben.
Mit freundlichen Grüßen.


Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.
Fachanwalt für Migrationsrecht

Bewertung des Fragestellers 22.03.2011 | 13:16

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

für mich die Ideallösung ohne persönlich in Deutschland erscheinen zu müssen. Natürlich kein Ersatz für Dinge die der Schriftform bedürfen. Die Beratung entsprach voll meinen Erwartungen.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 22.03.2011
4,2/5,0

für mich die Ideallösung ohne persönlich in Deutschland erscheinen zu müssen. Natürlich kein Ersatz für Dinge die der Schriftform bedürfen. Die Beratung entsprach voll meinen Erwartungen.


ANTWORT VON

(416)

Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Fachanwalt Migrationsrecht