Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbrecht Pachtgrundstück

08.02.2018 18:44 |
Preis: 30,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.


Hintergrund: Meine Mutter wohnt auf einem Pachtgrundstück, im Pachtvertrag stehen wir als "Familie" als Pächter. Das bedeutet 4 Familienmitglieder sind dort namentlich aufgelistet. Mein Vater der ebenfalls mit im Pachtvertrag steht ist nun verstorben. Aufgrund von hohen Schulden haben wir der ersten Erbordnung das Erbe ausgeschlagen. Nun hat die Halbschwester zu der jahrelang kein Kontakt bestand die Möglichkeit das Erbe anzunehmen.
Meine Frage: In wie weit hat besagte Halbschwester Recht auf das Pachtgrundstück und was kann Sie damit anfangen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wie Sie schon selber erkannt haben, tritt die Halbschwester als Erbin 2. Ordnung, nachdem die Erben 1. Ordnung das Erbe ausgeschlagen haben, als Erbin in den Pachtvertrag mit ein. Allerdings könnte im Pachtvertrag auch abbedungen sein, dass eine Erbe eintritt. Dies sollte Sie durch Blick in den Pachtvertrag klären.

Ist keine Regelung vorhanden, kann die Erbin als Mitpächterin alle Ansprüche aus dem Pachtvertrag mit den übrigen Pächtern geltend machen. Selbstverständlich trifft sie auch alle Verpflichtungen wie z.B. die Zahlung des Pachtzins.

Wenn das Erbe überschuldet ist, wird vermutlich die Halbschwester ebenfalls ausschlagen oder falls die Frist versäumt wird, das Nachlaßinsolvenzverfahren betreiben.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 11.02.2018 | 19:47

Vielen Dank für Ihre Antwort. Da in dem Pachtvertrag ja insgesammt 4 Pächter aufgeführt sind stellt sich mir noch die Frage, worüber Sie alleinig entscheiden könnte.
Kann Sie Entscheidungen treffen wenn 3 Pächter dagegen sind. Wie z.B. Bugalows abreißen oder gar den Vertrag kündigen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.02.2018 | 11:33

Sehr geehrter Fragesteller,

sie kann nichts alleine entscheiden. Bei 4 Pächtern können diese nur gemeinsam entscheiden. Daher kann sie auch keine Entscheidung gegen den Willen der anderen 3 Pächter treffen.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER