Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.520
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbrecht - Hausbau (eigene und 'fremde' Kinder)

11.10.2016 11:42 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Meine Frau und ich planen soeben ein Haus zu bauen.

Meine Frau, bringt 2 Kinder in die Ehe, wobei wir eigenen Nachwuchs planen. Sie selbst hat von ihren Großeltern ein Haus geerbt, welches wir allerdings aufgrund des "Neustarts" vermieten möchten.

Unser Haus soll auf meinem Grundstück entstehen, d. h. ich bin ausschließlich als Besitzer eingetragen. Der Kauf erfolgte vor unserer Ehe.

Den Kredit für das neue Haus nehmen wir gemeinsam auf, wobei ich in der Familie der Hauptverdiener bin und den Großteil trage. Ich gehe davon aus, dass meine Frau durch die Zugewinngemeinschaft abgesichert ist und ihr demnach keine Nachteile entstehen.

Was ich allerdings möchte und hieraus ergibt sich meine Frage.
Ich möchte nicht, dass beim späteren Todesfall meiner Frau ihre Kinder aus der ersten Ehe unser gemeinsam errichtetes Haus erben bzw. mich als "Nichtvater" im Alter dann zu einem Verkauf des Hauses (Auszahlung Erbpflichtanteil) drängen. Darüber hinaus möchte ich unseren "eigenen" Kindern gern etwas hinterlassen, was sie nicht mit den nichtehelichen Kindern teilen müssen.

Meine Frau ist mit dieser Vorgehensweise einverstanden, da sie ihr geerbtes Haus den Kindern aus erster Ehe überschreiben würde.

Wenn ich also weiterhin alleinig im Grundbuch stehe und wir das Haus nur gemeinsam finanzieren, haben Ihre ersten beiden Kinder dann beim Todesfall (meiner Frau) Zugriff auf das Haus? Wie kann ich mich absichern, dass ich im Alter bis zum Tode (wir bauen altersgerecht) im Haus bleiben kann und nicht gezwungen werde (Auszahlung Erbpflichtanteile) zu verkaufen?

Vielen Dank.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage,

"Wenn ich also weiterhin alleinig im Grundbuch stehe [...], haben Ihre ersten beiden Kinder dann beim Todesfall (meiner Frau) Zugriff auf das Haus",

"Wie kann ich mich absichern, dass ich im Alter bis zum Tode (wir bauen altersgerecht) im Haus bleiben kann und nicht gezwungen werde (Auszahlung Erbpflichtanteile) zu verkaufen?",

beantworte ich wie folgt. Ich gehe davon aus, dass es kein Testament gibt.

Da Sie alleiniger Eigentümer des Grundstücks sind, werden Sie auch alleiniger Eigentümer des Hauses.

Die Kinder Ihrer Frau haben beim Tod Ihrer Frau keinen Anspruch Ihnen gegenüber. Sie (die Kinder) sind gesetzliche Erben ihrer Mutter. Nur das Vermögen der Mutter geht dann auf die Kinder und Sie über.

Einer besonderen Absicherung bedarf es daher in Bezug auf die Kinder Ihrer Frau nicht.

Anders sieht es nur aus, wenn Sie vor Ihrer Frau versterben. Dann erbte ohne letztwillige Verfügung Ihre Frau neben Ihrem gemeinsamen Nachwuchs.
Die Kinder würden dann mit dem Tod Ihrer Frau den Anteil Ihrer Frau erben.


Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Einzeltestament

Mit dem interaktiven Muster von 123recht.net schreiben Sie Ihr wasserdichtes Einzeltestament. Einfach die Fragen beantworten, Ihr Testamentstext wird für Sie formuliert.

Jetzt Testament machen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64577 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Böhler ,vielen dank für die schnelle und verständliche Antwort .Sie haben mir sehr geholfen . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Perfekt besser als ich dachte. Danke vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Präzise und leicht verständliche Antwort in hoher Qualität - sehr gute Beratung! ...
FRAGESTELLER