Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbrecht - Erbengemeinschaft imd Grundbuch falsch eintragungen?

27.03.2017 00:03 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg


Zusammenfassung: Ein Anspruch auf Grundbuchberichtigung besteht nur dann, wenn der Nachweis gegenüber dem Nachlassgericht geführt werden kann, dass der Grundbuchstand nicht mit der tatsächlichen Sachlage übereinstimmt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich benötige eine Rechtsauskunft, welche weiteren Schritte ich bei einer Erbangelegenheit gehen kann.
Der Sachverhalt:
Meine Ur-Urgroßmutter hatte 2,6Ha (Acker-)Land, aufgeteilt auf 7 Felder um den Wohnort, Gräfentonna in Thüringen. Sie hat das auf ihre Kinder aufgeteilt und daraus ist eine Erbengemeinschaft geworden von min. 24 Personen. Ich bin ein Erbe davon und Alleinerbe meiner Großmutter. Aus alten Unterlagen (Erbscheine, Testamente und Auszug aus Grundbuchamt) geht hervor, wer die Erben sind.

Meine Großmutter hatte zu Lebzeiten in der damaligen DDR einen Erbauseinandersetzvertrag mit den damaligen Erben abgeschlossen, das notariell verhandelt wurde. Daraus geht hervor, dass meine Großmutter die Alleinerbin der Grundstücke ist. Das Dokument hat die Bezeichnung „2 UR 434 / 69".
Außerdem liegt mir ein Dokument vor, indem meiner Großmutter mitgeteilt wurde, dass „… In den Vertragssachen Rathgeber [meine Ur-Urgroßmutter], Bergmann, Köhler -2 UR 434-436/69 – teilen wir Ihnen mit, dass die Genehmigungen vorliegen und dass wir die Vertragsunterlagen dem Grundbuchamt zur Umschreibung eingereicht haben. …"

Wir haben also auf zum einen ein Dokument, dass meine Großmutter die Alleinerbin ist und auf der anderen Seite das Grundbuchamt mit einer großen Erbengemeinschaft. Außerdem ein Bescheid, bei dem 2 weitere Verträge erwähnt werden, die ich nicht kenne (2 UR 435/69 und 2 UR 436/69).

Deswegen haben ich das Grundbuchamt angeschrieben, mit Vertragskopie beiliegend, ob der Erbauseinandersetzungsvertrag denn damals richtig vollzogen wurde und ob die Erbengemeinschaft weiterhin besteht. Die anderen Dokumente habe ich nicht angesprochen.
Geantwortet wurde sinngemäß: Das Urteil ist richtig vollzogen worden. Das Grundbuch ist aktuell. Es wurde keine Begründung angefügt, warum der Erbauseinandersetzungsvertrag nicht gilt oder die anderen Verträge, die das möglicherweise erklären.
Ich möchte, die Grundstücke auf ich eingetragen haben und möchte (noch) nicht, den Weg gehen, die Erbengemeinschaft anzuschreiben und mit jedem einzelnen Erben mich auseinandersetzen.
Ich dachte, das Grundbuch genießt einen besonderen Rechtsstatus, dass das stimmt was drinsteht. Die Nicht-Richtigkeit muss bewiesen werden. Ich dachte das wäre mit dem Schreiben getan. Aber möglicherweise war das der falsche Schritt/ falsche Abteilung?

Deswegen ist die Frage an Sie: Welche Möglichkeiten habe ich die Erbengemeinschaft aufzulösen und Alleinerbe zu werden? Was ist empfehlenswert?

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen
Simon Masch

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Hier müsste auf jeden Fall leider noch weitere Aufklärung betrieben, insbesondere hinsichtlich des damaligen Notars, der den Vertrag oder die Verträge ausgefertigt hatte, beim Nachlassgericht und notfalls auch bei den damaligen Erben der ehemaligen Erbengemeinschaft, sofern die soeben auseinandergesetzt wurde.
Denn in der Tat muss für die Umschreibung des Grundbuchs beziehungsweise hinsichtlich einer Berichtigung des insoweit sachlich falschen Grundbuchs der Beweis beim Grundbuchamt geführt werden, dass das Grundbuch, so wie es eben im Grundbuch steht, unrichtig ist, weil es nicht der tatsächlichen Sachlage entspricht.

Nach meiner ersten Einschätzung ist dieses nicht zu Genüge erledigt worden, was Sie natürlich auch nicht selbst unbedingt wissen konnten, insofern ja hier anwaltlichen Rat dazu einholen wollen. Es kann aber natürlich immer noch entsprechend erledigt werden, wie oben beschrieben.

Erfahrungsgemäß haben Fälle mi Bezug zur ehemaligen DDR beziehungsweise zu den neuen Bundesländern naturgemäß gewisse Schwierigkeiten, auch hinsichtlich der Aufklärung.
Dahingehend kann aber aufgrund Ihres berechtigten Interesses Akteneinsicht bei verschiedenen Behörden und Gerichten eingeholt werden , um die Sachlage zu klären.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rückfrage vom Fragesteller 29.03.2017 | 07:06

Sehr geehrter Herr Hesterberg,

vielen Dank für Ihre sehr schnelle Antwort.
Sie haben geschrieben, dass noch Aufklärung betrieben werden muss. Welche konkreten Informationen benötige ich noch? Vom Notar ist mir der Name, Ort, Datum und Unterschrift bekannt.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 29.03.2017 | 10:22

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

Ja, richtig, bei diesem Notar sollten Sie die allermeisten Informationen sammeln können, um weiter vorgehen zu können. Gegebenenfalls wäre auch noch beim Nachlassgericht, welches zuständig ist, und bei den betreffenden damaligen Erben der Erbengemeinschaft nachzufragen. Damit können Sie Ihren Anspruch weiter untermauern.

Ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Hesterberg
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76906 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und präzise Antwort! Top! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich erhielt eine sehr rasche, sehr verständliche Antwort. Dafür herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top ...
FRAGESTELLER