Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbfall: Wie sieht das mit der Erbschaftssteuer aus?

05.05.2012 14:19 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Die Verteilung des angefallenen Erbes wird einvernehmlich zwischen den Geschwistern in 50 % zu 50 % geändert (nicht wie im Testament verfügt 60 % zu 40 %). Es handelt sich um reines Geldvermögen.
Wie sieht das mit der Erbschaftssteuer aus?
Würde es sich dann um eine Schenkung unter Geschwistern handeln und damit der über 20.000 EUR hinausgehende Betrag versteuert werden müssen?

05.05.2012 | 15:02

Antwort

von


(281)
Bosestraße 9
08056 Zwickau
Tel: 0375/35313120
Web: http://www.ra-lars-winkler.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:

Zunächst ist die Vorgehensweise, einen Erbteil auch teilweise auf den Miterleben zu übertragen, zivilrechtlich zulässig. § 2033 Abs.1 lässt dies zu (vgl. BGH NJW 63, S.92; BFH NJW 75, S. 2119 ). Der Übertragungsvertrag bedarf zu seiner Wirksamkeit gemäß § 2033 Abs.1 S.2 BGB zwingend der notariellen Beurkundung.

Steuerrechtlich kommen bei einer solchen unentgeltlichen Übertragung die Grundsätze über die Schenkung eines Erbteils zur Anwendung (vgl. Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen zur ertragssteuerlichen Behandlung der Erbengemeinschaft und ihrer Auseinandersetzung vom 14.3.2006, Rz. 49). Wie Sie richtig vermuten, liegt damit grundsätzlich eine Schenkung unter Miterben/Geschwistern mit einem Freibetrag von 20.000 Euro vor.

Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Winkler
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Lars Winkler

ANTWORT VON

(281)

Bosestraße 9
08056 Zwickau
Tel: 0375/35313120
Web: http://www.ra-lars-winkler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90193 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Anfrage wurde kurz und präzise zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, danke für die schnelle und ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, kurz, prägnant, verständlich --> binz gänzlich zufrieden ...
FRAGESTELLER