Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbfall USA


22.07.2007 17:53 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch



Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Tante in den USA ist im Mai verstorben. Die Tante besaß die deutsche Staatsbürgerschaft, lebte aber seit 1958 in USA. Im Testament aus dem Jahre 1994, bin ich und eine Nichte in Holland je zur Hälfte als Erben einsetzt. Mit der Testamentsvollstreckung bzw. Verteilung der Erbmasse wurde seitens meiner Tante eine Bank in USA bevollmächtigt. Als Erbmasse ist neben persönlicher Gegenstände, Bankvermögen in unbekannter Höhe, auch ein Eigentumsappartment vorhanden.
Bevor ich die Bank zur Durchsetzung meiner Ansprüche kontaktiere oder gar einen Anwalt einschalte, wüste ich gerne ob es rechtlich zulässig ist, eine Kopie des Testamentes zu Lebzeiten von der Tante erhalten zu haben. Aus USA haben wir weder von der Bank noch vom Testament beurkundenden Notar Nachricht vom Tod der Tante oder zum bestehenden Testament erhalten. Die Todesnachricht erhielten wir von einer Bekannten meiner Tante. Haben wir bzgl. des Testamentes keine Nachricht erhalten weil evtl. ein neueres Testament existiert und andere Erben eingesetzt wurden? Was können wir tun?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

es ist weder verboten noch rechtlich von Nachteil, wenn Sie eine Kopie eines Sie begünstgenden Testaments besitzen.

Wie Sie richtig vermuten könnte der Grund für die nicht erfolgte Information über den Tod Ihrer Tante und dem eingetretenden Erbfall die Änderung des Testamentes zu Ihren Ungunsten sein.

Ein weiterer Grund könnte jedoch sein, dass weder die Bank noch der Notar selbst Kenntnis vom Tod Ihrer Tante haben. Dies könnte z. Bsp. hinsichtlich der Bank dann der Fall sein, wenn es sich bei der Bank nicht um die Hausbank Ihrer verstorbenen Tante handeln würde.

Ich rate Ihnen daher formlos der Bank dass Sie begünstigende Testament in Kopie Ihrer Kopie und eine etwaige Sterbeurkunde zu übersenden und Auskunft über den Umfang des Erbes inklusive etwaiger Verbindlichkeiten zu erbitten. Von der Antwort sollten Sie dann Ihr weiteres Handeln abhängig machen.

Sollte die Bank jedoch wider Erwarten innerhalb angemessener Frist nicht oder nicht ausreichend Auskunft geben, rate ich Ihnen einen Rechtsanwalt einzuschalten. Beachten Sie bitte dabei, dass Rechtsanwälte in den USA idR gegen ein Erfolgshonorar arbeiten welches idR höher ist, als das Honorar deutscher Rechtsanwälte.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann,
sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen
übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben.
Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

Tel.: 030 - 293 646 75
Fax.: 030 - 293 646 76
frag-einen-anwalt@RA-Bordasch.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER