Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbengemeinschaft soll von Mutter Wohnung erben. Grundbuch steht aber der Schwiegers

29.12.2020 22:58 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Guten Abend,

Meine Großmutter hat eine Wohnung gekauft vor 13 Jahren und wegen Steuerverguenstigungen hat der Schwiegersohn angeboten, sich ins Grundbuch eintragen zu lassen. Sie ging davon aus, dass er auch sie einträgt. Seit 13 Jahren wohnte sie in der Wohnung und war der Annahme, ihren Kredit ihrer Wohnung abzuzahlen, den der Schwiegersohn aufgenommen hatte. Sie war der Annahme, dass ihr die Wohnung gehört und schaute vor einem Jahr ins Grundbuch. Dort war nur der Schwiegersohn eingetragen. Das Versprechen hatte er nicht eingehalten. Ein schriftlicher Nachweis gibt es nicht, auch keinen Vertrag.
Jetzt ist sie verstorben und hat ein Testament verfasst, in der drei Kinder die Wohnung bekommen sollen. Koennen sie Anspruch erheben?
Der Schwiegersohn hat allerdings bereits mit der Mietersuche begonnen, wovon die Kinder nichts wussten und beansprucht die Wohnung für sich. Welche Möglichkeiten bestehen, dass die Wohnung doch noch rechtmäßig an die Kinder geht, da er sie auf Grund des Grundbuch Eintrages für sich beanspruchen möchte? Er vermietet auch die Küche mit, die eigentlich auch nicht ihm gehört.
Schlimm, aber wahr.

Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Eigentümer ist derenige, der im Grundbuch als Eigentümer eingetragen ist. Wenn damals beim Kauf der Immobilie der Schwiegersohn als Eigentümer eingetragen worden ist, konnte die Mutter die Wohnung nicht vererben, weil diese nicht zu ihrem Nachlass gehört.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95016 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, sachverständig und verständlich. Sehr zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wenn ich Frag-einen-Anwalt und Herrn Neumann vor 4 Jahren gekannt hätte, hätte ich mir wahrscheinlich 4 Jahre Ärger mit meinem Bauunternehmen, der Fa. Heinz von Heiden, sparen können. Vielen Dank!! ...
FRAGESTELLER