Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbengemeinschaft muss Anwalt gegen Mieter beauftragen

01.12.2019 21:41 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


22:38

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Bruder und ich haben ein Mietshaus zu gleichen Teilen geerbt und bilden eine gleichberechtigte Erbengemeinschaft. Nun verklagt uns ein Mieter. Meine Schwester und ich sind uns uneins, welchen Anwalt wir beauftragen sollten. Ich überlege nun, mir einen eigenen Anwalt zu suchen.

Berechnet ein Anwalt Kosten für jeweils einen Erben oder wird die Erbengemeinschaft als ein Mandant geführt - falls ersteres, können zwei Anwälte beauftragt werden und ist dies sinnvoll? Müssen beide Erben (wenn der gleiche Anwalt beauftragt wird) eine Unterschrift leisten oder reicht es, wenn einer der Erben als Teil der Erbengemeinschaft unterschreibt?

Vielen Dank!

01.12.2019 | 22:12

Antwort

von


(2990)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

die Beauftragung von zwei Anwälten ist in diesem Fall wenig sinnvoll, da die Erbengemeinschaft im Prozess als Einheit verklagt wird und sonst beide Anwälte dieselbe Arbeit zu erledigen hätten.

Die Gebühren bei einem Anwalt sind dann für die gesamte Erbengemeinschaft und fallen nicht doppelt an.

Es reicht bei der Beauftragung aus, dass nur ein Erbe unterschreibt, wenn der andere mit der Beauftragung einverstanden ist.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da Sie nur einmal unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir für Sie eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 01.12.2019 | 22:33

Sehr geehrter Herr Hoffmeyer,
vielen Dank für Ihre Antwort. Mir ist noch nicht ganz klar, wie Sie folgendes meinen:

"...beide Anwälte dieselbe Arbeit zu erledigen hätten." Dies verstehe ich nicht, da es ja wahrscheinlich ist, dass die Anwälte unterschiedliche Herangehensweisen hätten? Somit müsste doch auch der Mieter quasi auf zwei voneinander getrennten Schauplätzen agieren – und auch seinen Anwalt "doppelt" beschäftigen? Oder ist dies illegal?


"...wenn der andere mit der Beauftragung einverstanden ist." Hier müssen doch sicherlich Formalitäten eingehalten werden, wie eine Vollmacht oder ähnliches? Wird selbst dann, wenn nur ein Teil der Erbengemeinschaft unterschreibt, sichergestellt, dass der andere Teil entsprechend gehört wird? Oder ist der, der unterschreibt, dann nicht der alleinige Mandant und somit der, dessen Stimme gehört wird?

Mit freundlichen Grüßen



Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 01.12.2019 | 22:38

Sehr geehrter Fragesteller,

prozessual tritt die Erbengemeinschaft als eine Person auf. Bei zwei Anwälten müssten sich diese dann untereinander absprechen, insbesondere bei Beweisangeboten und Schriftsätzen der Gegenseite. Ein solcher Zustand ist eher selten nur bei besonders schwierigen und/oder umfangreichen Sachverhalten der Fall. Wenn Sie dies dennoch wünschen, ist es natürlich möglich.

Eine Vollmacht wird vom Gericht nicht verlangt. Es reicht die schriftliche Beauftragung. Es werden dann, wenn der Anwalt vernünftig Arbeit, beide Stimmen gehört werden, insbesondere weil es rechtlich eine Person ist.

ANTWORT VON

(2990)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81220 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Frage ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Schnell, freundlich und hilfreich. Werde mir diesen Anwalt merken auch für mögliche andere Dinge. ...
FRAGESTELLER