Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbengemeinschaft - einer stimmt nicht zu !!!


12.01.2006 19:06 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Guten Tag,

ich suche Rat und bitte um Aufklärung für meinen Vater, 86 Jahre alt.
Durch den Tod seiner Schwägerin im März 2002 und seines Bruders im April 2002 befindet er sich zusammen mit den beiden Kindern seiner Schwägerin aus erster Ehe in einer Erbengemeinschaft. Der Bruder meines Vaters hat keine eigenen Nachkommen.
Es handelt sich bei dem aufzuteilenden Erbe um verschiedene Geldanlagen (Festgeld + Sparkonten) in nicht geringer Höhe. Mein Vater und die zweite Erbberechtigte sind mit der Auflösung bzw. Auszahlung des Erbes einverstanden. Der dritte Erbberechtigte stimmt diesem Vorhaben nicht zu, er weigert sich, der Auflösung der diversen Geldanlagen zuzustimmen. Seit nunmehr fast 4 Jahren wächst das Vermögen zuzüglich Zinsen stetig an und keiner der drei Erben kann darüber verfügen.
Gibt es eine Möglichkeit, dieser Tatsache ein Ende zu bereiten? Müssen alle Erbberechtigten mit der Auflösung der Geldanlagen einverstanden sein? Kann ohne Einverständnis des dritten Erbberechtigten das Erbe trotzdem aufgeteilt werden?

Vielen Dank für ihre Antwort
12.01.2006 | 19:09

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

herzlichen Dank für Ihre Online-Anfrage. Ich möchte sie sogleich beantworten.

Sie müssten insoweit die Auseinandersetzung des Vermögens betreiben. Wenn dies nicht alle wollen, dann klageweise. Sie sollten damit einen erbrechtlich orientierten Anwalt Ihres Vertrauens beauftragen.

Ich hoffe, dass Ihre Frage mithin beantwortet wurde. Ist eine weitere Vertretung gewünscht, kontaktieren Sie mich einfach über die untenstehende E-Mail!

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Hellmann
-Rechtsanwalt-

Burgwedel, den 12.01.2006
mailabc@anwaltskanzlei-hellmann.de (entferne abc)


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER