Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbengemeinschaft Übergabevertrag


08.05.2007 10:56 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Guten Tag,

wir waren eine Erbengemeinschaft eines Hausgrundstückes mit einem Zweifamilienhaus.
Anteile:
Person A, Miteigentum 1/2

Person A,B,C,D in Erbengemeinschaft Miteigentum 1/2


Es gab dann 2 notarielle Vereinbarungen.

1. Vereinbarung
Person B und C haben Ihren Anteil per Erbteilskauf und Übertragungsvertrag an Person A abgegeben.

2. Vereinbarung
Person A hat ihren 1/2 Miteigentum an Person B per Erbteilskauf und Übertragungsvertrag abgetreten.

Der jetzige Auszug im Grundbuchamt lautet wie folgt:

Person B Anteil 1/2

Person A und Person D in Erbengebeinschaft Anteil 1/2


Meine Frage:
Warum hat Person D meines Erachtens nach jetzt einen viertel Anteil?

Wär es nicht folgende Verteilung korrekt:
Person B 1/2 Anteil
Person A 3/8 Anteil
Person D 1/8 Anteil

Besteht hier ein Fehler im Grundbuchamt, oder ist dies eine Besonderheit der Erbengemeinschaft?


1 Wie hoch wäre die Schenkungssteuer wenn Person D Ihren Anteil an Person A übertragen würde?
Gebäudeversicherungswert 350000€
Person D ist die Nichte von Person A

Danke

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Vorab möchte ich darauf hinweisen, dass diese Antwort, da mir die einzelnen Detailfragen nicht bekannt sind, lediglich summarisch erfolgen kann!

Zu Frage 1: So wie Sie den Fall schildern, liegt kein Fehler vor. Bei einer Erbengemeinschaft kann man seinen Anteil an der Erbengemeinschaft verkaufen. Dieser errechnet sich aber nicht nach bestimmten prozentualen Anteilswerten an den Erbschaftsgegenständen. Verkaufen Person B und C Ihre Anteile an der Erbengemeinschaft an die übrigen Miterben, verbleiben Person A und D in der Erbengemeinschaft und diese hält widerum 1/2 Miteigentumsanteil an dem Grundstück. Dies bedeutet aber nicht, dass jeder Miterbe automatisch 1/4 Eigentum besitzt. Sondern es Besitz halt die Gemeinschaft (gemeinsam) 1/2. (In der Tat eine Eigenheit der Erbengemeinschaft.)

Was die einzelnen verbliebenen Mitglieder der Erbengemeinschaft am Ende tatsächlich erhalten, ist erst bei Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft zu ermitteln.

Zu Frage 2:

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich Ihnen einen konkreten Wert anhand Ihrer Angaben, insbesondere unter Haftungsaspekten, nicht nennen kann. Der Gebäudeversicherungswert ist im übtigen auch zur Wertermittlung ungeeignet.

Die folgenden Angaben erfolgen ohne Gewähr und dienen nur als erste Orientierung:

In Ihrem Fall ist im Rahmen einer Schenkung zunächst von einen Freibetrag in Höhe von 10.300,- Euro auszugehen.

Darüber hinaus fallen bei einem steuerpflichtigen Erwerb im Wege der Schenkung (Grundlage: Schenkungssteuerklasse II) bis 52.000,- Euro 12 % und bei einem Erwerb bis 256.000,- Euro 17% Schenkungssteuer an.

Hierbei ist jedoch zu beachten, dass es in einzelnen noch Minderungsregelungen gibt, sofern eine Wertstufe nur geringfühgig überschritten ist.

Eine konkrete Steuerbelastung kann Ihnen nur ein Kollege vor Ort oder ein Steuerberater, nach konkreter Einzelfallprüfung und genauer Wertermittlung des Objektes berechnen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen jedoch eine erste rechtliche Orientierung geben und verbleibe mit freundlichen Grüßen,

Oliver Keller
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER