Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbengemeinschaft-Heizölkauf für gemeinsames Haus


19.09.2006 14:53 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Hallo.
Meine Frage ist eigentlich recht simpel.
Wir leben in einer Erbengemeinschaft, mein Vater ist verstorben.
Meine Mutter hat die Hälfte und meine Schwester und ich jeweils ein
Viertel am gesamten Besitz bzw. Vermögen bekommen.
Meine Schwester und ich wohnen im Haus das zur Erbmasse gehört.
Meine Mutter wohnt in einer anderen Stadt bei Ihrem Lebensgefährten.
Ist Sie verpflichtet einen Teil des Heizöls zu bezahlen wenn Sie nicht hier wohnt?

Danke.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich dazu wie folgt Stellung nehmen:

Rein formal-juristisch betrachtet, dürfte die Erbengemeinschaft Ihr Vermieter sein. Deshalb muss üblicherweise auch die gesamte Erbengemeinschaft als Vermieter zunächst einmal die Betriebskosten (hier die Heizölkosten) vorstrecken. Wie in jedem anderen Mietverhältnis auch sind die Betriebskosten dann aber auf die Mieter umzulegen. Das heißt, zunächst muss Ihre Mutter entsprechend ihres Anteils an der Erbengemeinschaft auch für das Heizöl zahlen. Allerdings tragen letztlich Sie und Ihre Schwester als Mieter die Kosten für das Heizöl im Wege der Betriebskostenabrechnung. Sie als Mieter zahlen dann also die Heizölkosten als Betriebskosten wieder an die Erbengemeinschaft (als Vermieter) zurück. Im Ergebnis muss Ihre Mutter also die Heizölkosten nicht mittragen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen im Rahmen dieser Erstberatung eine erste rechtliche Orientierung geben.

Mit freundlichen Grüßen

Ina Hänsgen
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER