Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbenermittlung Auszahlung

10.03.2021 09:38 |
Preis: 35,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


16:05

Durch eine Erbenermittlung wurde festgestellt das ich 1/3 eines Erbe ausgezahlt bekommen soll.
Das habe ich mit einer entsprechenden Auflistung (Höhe des Erbes, Provision für das Unternehmen und Erbschaftssteuer) von der Erbenermittlung im Januar mitgeteilt bekommen und sollte meine Kontodaten bzgl. der Auszahlung mitteilen. Was ich auch sofort getan habe.
Bei meiner jetzigen telefonischen Nachfrage wann die Auszahlung erfolgt wurde mir mitgeteilt, dass eine Unterschrift von den anderen 2/3 fehlt und nur ausgezahlt wird wenn von allen Erben die Unterschrift vorliegt. Muss ich das so hin nehmen obwohl ich von meinem Drittel der einzige Erbe bin?

10.03.2021 | 10:14

Antwort

von


(575)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Eine Teilung verschiedener Nachlass Gegenstände kann nur mit der Zustimmung aller Erben erfolgen. Handelt es sich bei der Aufteilung allerdings lediglich um Geld, so kann ein Teilerbschein beantragt werden und somit auch eine Teilauszahlung erwirkt werden.
Seriöse Unternehmen die Erbenermittlung betreiben werden hier deutlich schneller zum Erfolg kommen als wenn sie gegen dieses Unternehmen vorgehen. Auch wenn ihnen zwei Monate als sehr lang erscheinen, muss ich Ihnen mitteilen, dass ein streitig durchgeführtes Erbverfahren (auch wenn es nur noch um die Verteilung geht) mehrere Jahre dauern kann. Dies gilt insbesondere dann wenn einer der Beteiligten nur schwer erreichbar ist oder gar nicht reagiert.

Es kommt hinzu, dass die Erben als Gesamtschuldner haften. Das heißt, die Erbenermittlung müsste bei einer Auszahlung an Sie sicherstellen, dass beispielsweise die Zahlungen an das Finanzamt fließen und müsste einen entsprechend hohen Betrag zurück halten.
Fazit: Ja, solange nicht klar ist wer die Erben sind, müssen Sie die Auszahlungsverzögerung hinnehmen.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollten Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 11.03.2021 | 15:42

Die Erben wurden bereits alle ermittelt (das Ermitteln und die Erledigung aller schriftlichen Maßnahmen hat ca. 4 Jahre gedauert) und wie ich beschrieben habe wurde ich im Januar diesen Jahres schriftlich informiert, das es zur Auszahlung kommt.
Mein 1/3 bekomme ich alleine ausgezahlt, bei den den anderen 2/3 liegen jeweils mehrere Erben vor, da meine Geschwister bereits verstorben sind.
Da eine Unterschrift eines Erbens der anderen 2/3 nicht eintrifft soll sich die gesamte Auszahlung hinziehen bis der Erbengemeinschaft alle Unterschriften vorliegen.
Meine Frage war: Ist das rechtens, obwohl mir die Auszahlungsmitteilung der Erbengemeinschaft (Erbe abzgl. Erbschaftssteuer und Anteil für die Erbengemeinschaft) vorliegt. Mein Drittel muss ja nicht mit irgend jemanden geteilt werden, sondern wird nur an mich ausgezahlt.
Und falls nein, was kann ich tun?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 11.03.2021 | 16:05

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie müssen die Verzögerung der Auszahlung hinnehmen auch wenn die Erben bekannt sind. Durch die gesamtschuldnerische Haftung würde die Erbenermittlung einen Schaden riskieren wenn eine vorzeitige Auszahlung erfolgt.

Bei weiteren Rückfragen können Sie mich via Email kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(575)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER