Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erben nicht auffindbar

11.04.2019 16:32 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag, folgendes Szenario
Mein Vater ist verstorben, ich bin sein einziges leibliches Kind und somit Bestattungspflichtiger gewesen, da er mit meiner Mutter nicht verheiratet war.

Fristgerecht habe ich und alle möglichen Erben meinerseits das Erbe am zuständigen Gericht ausgeschlagen da mein Vater Schulden hatte.

Beim zuständigen Landkreis hatte ich zudem einen Antrag auf Übernahme der Bestattungskosten gestellt, da ich selbst Bezieher von ALG II bin und das leider nicht zahlen kann.

Nun stellt sich heraus das es von meinem Vater seiner Seite her wohl einen Erben geben soll. Der Landkreis lehnt meinen Antrag auf die Kostenübernahme nun deshalb ab.

Da ich kaum bzw. keinen Kontakt habe zu der Familie / Verwandten meines Vaters um an Informationen zu kommen wer da nun der Erbe geworden ist, wendet sich mein Bestatter nun wieder an mich zwecks ausgleich der Kosten für Bestattung und droht inzwischen selbt mit seinem Anwalt.

Ich bekomme auch keine Informationen vom Gericht da ich das Erbe ja bereits fristgerecht ausgeschlagen hatte.

Was kann ich nun tun ? Bezahlen kann ich es nicht, wer Erbe ist bekomme ich nicht heraus.

11.04.2019 | 17:44

Antwort

von


(1059)
Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

lassen Sie mich Ihre Frage wie folgt beantworten.

Zunächst einmal sind Sie aus dem Bestattungsvertrag gegenüber dem Bestatter zu Bezahlung der Rechnung verpflichtet. Er darf einen Rechtsbeistand beauftragen und Sie auch verklagen, was die Kosten für Sie erhöht.

1.
Teilen Sie ihm mit, dass Sie die Kosten nicht bezahlen können. Versuchen Sie eine Ratenzahlung zu vereinbaren.

2.
Legen Sie fristgemäß Widerspruch gegen die abgelehnte Kostenübernahme durch den Landkreis ein. Teilen Sie mit, dass Ihnen der Erbe nicht bekannt ist und es Ihnen nicht zumutbar ist, die Kosten zu tragen, die Sie dann praktisch nicht erstattet bekommen.

Bitten Sie dort um Auskunft über dei Person des Erben, der dort wohl bekannt ist.
Bitten Sie um Akteneinsicht.
Bitten Sie um Kostenübernahme gegen Antretung Ihres Erstattungsanspruchs gegenüber dem Erben an das Amt/den Landkreis.

3.
Forschen Sie nach dem Erben. Dazu ist natürlich eine Kontaktaufnahme mit dessen Familie nötig.
Der Erbe hat letzlich die Beerdigungskosten zu tragen. Das Risiko seinen Schuldner nicht zu kennen, trägt der Gläubiger, also Sie.

Wenn Ihnen der Name bekannt ist, können Sie dessen Anschrift durch eine Einwohnermeldeamtsanfrage erfahren.

4.
Wenn Sie das alles nicht selbst machen können oder wollen, können Sie sich beim Amtsgericht je einen Beratungshilfeschein (für die Forderung des Bestatters und für Rechtsmittel gegen das Sozialamt) holen und sich (ohne größeren finanziellen Aufwand) anwaltlich vertreten lassen.

Die Voraussetzungen für die Beratungshilfe dürften Sie als ALG-II-Empfänger erfüllen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1059)

Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Mietrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER