Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbe vor'blockieren?'

| 16.07.2019 22:54 |
Preis: 52,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


00:02
Es geht mir Konkret um folgendes Szenario:

Mein Vater besitzt ein Haus, in wessen Erbe ich hineinfalle als Alleinerbe. Hier kommt aber mein Bruder mit seinem Pflichtteil (25%) dazu.

Nun will ich das Haus renovieren und meinem Vater quasi die Summe X (z.B 20.000€) leihen, damit er es in das Haus investieren kann. Sofern natürlich das Haus dadurch einen Zugewinn bekommt, würde mein Bruder hier ebenfalls 25% zustehen und ich müsste die Summe teils doppelt an meinen Bruder später ausbezahlen.

Es geht mir also Konkret drum die Summe X später vom Erbe abzuziehen, da ich in diesem Fall der Gläubiger war.

Welche Möglichkeiten habe ich hier, Schuldschein? Erbrecht anders gestalten, geht es auch Testament mäßig?
16.07.2019 | 23:28

Antwort

von


(482)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

eine anderweitige testamentarische Regelung scheidet aus, da Ihr Bruder ja seinen Pflichtteilsanspruch behält (eine Pflichtteilsentziehung wäre nur bei schweren Straftaten Ihres Bruders möglich).

Sie haben jedoch die Möglichkeit, über die geliehene Summe einen Darlehensvertrag mit Ihrem Vater zu schließen. Dann wird die Darlehensschuld als Nachlassverbindlichkeit berücksichtigt, schmälert also die Berechnungsgrundlage des Pflichtteils.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, dass diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie bei Rückfragen gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 16.07.2019 | 23:34

Diese Darlehensschuld schmälert aber in diesem Fall ja auch meinen Erbanteil oder sehe ich das Falsch? zb bei einem Resterbe von ca 100.000€ würden diese 20.000€ abfallen, von den 80.000€ würden mir dann ja 75%, meinem bruder weiterhin 25% bestehen. Das heißt ohne Abzüge habe ich dort keine Möglichkeit Summe X 1 zu 1 zu fordern?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.07.2019 | 00:02

Sehr geehrter Fragesteller,

da Sie Gläubiger der Darlehensforderung sind, wird Ihr Erbe nicht geschmälert. Bei einem Erbe im Wert von 100.000 € können Sie die geliehenen 20.000 € vorab für sich abziehen. Von dem verbleibenden Nachlass kann Ihr Bruder den Pflichtteil aus 80.000 € beanspruchen, also 20.000 €. Ihnen bleiben 60.000 € zzgl. der 20.000 € Darlehen, also 80.000 €.

Wenn Sie Ihrem Vater kein Geld geliehen hätten, wäre der Wert des Erbes (100.000 € - 20.000 € =) 80.000 €, der Pflichtteil Ihres Bruder würde ebenfalls 20.000 € betragen. Das geliehene Geld erhalten Sie also zurück, wenn Sie einen Darlehensvertrag mit Ihrem Vater abschließen.

Wenn Sie keinen Darlehensvertrag abschließen, würde der Pflichtteil Ihres Bruders 25.000 € betragen, Ihnen würden 75.000 € bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 17.07.2019 | 01:48

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Top!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jürgen Vasel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 17.07.2019
5/5,0

Top!


ANTWORT VON

(482)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Jetzt Frage stellen