Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbe meiner Großeltern

16.07.2016 20:00 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg


Zusammenfassung: Testamentsbestimmung für Sohn und Stieftochter zugleich und deren Auswirkungen

Sehr geehrte Damen und Herren,

folgende Situation:

Der Mann meiner Mutter, nicht mein Vater, ist kürzlich verstorben. Meine Mutter hat demzufolge das gemeinsame Vermögen geerbt. Ihr verstorbener Mann hat eine einzige Tochter, ich bin das einzige Kind meiner Mutter. Meine Mutter und ihr Mann haben per Testament bestimmt, das bei ihrem Beider Ableben das Vermögen jeweils zu 50% zwischen uns beiden Kindern aufgeteilt wird.
Meine Mutter hat vor fünf Jahren das Vermögen meiner Großeltern geerbt. Meine Großeltern haben per Testament meine Mutter, und ersatzweise mich, zum alleinigen Erben bestimmt. Die Konten und Sparbücher meiner Großeltern laufen immer noch auf den Namen meines Großvaters, meine Mutter verwaltet diese.
Die Tochter des verstorbenen Mannes meiner Mutter möchte nun ein Nachlassverzeichnis. Meine Frage ist dahingehend gerichtet, ob sie Anspruch (Pflichterbe oder 50% beim Tot meiner Mutter) auf das Vermögen meiner Großeltern hat.

Müssen wir das Vermögen meiner Großeltern im Nachlassverzeichnis mit angeben?
Hat die Tochter des verstorbenen Mannes meiner Mutter Ansprüche auf das Vermögen meiner Großeltern, und falls ja, ließe es sich verhindern?

Vielen Dank,

mit freundlichen Grüßen Stefan

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1.
Soweit Ihre Mutter alles von deren Eltern (Ihren Großeltern) geerbt hat, so wird dieses im Rahmen der Testamentsbestimmung, das bei Ableben von ihr und Ihres Stiefvaters das Vermögen jeweils zu 50% zwischen Ihnen als den beiden Kindern aufgeteilt wird.

Ein indirekter Übergang ist damit also schon verbunden, aber 50 % hat die Tochter vom Vermögen deren Vaters und Ihrer Mutter - das ist der Unterschied.

2.
Ein Nachlassverzeichnis wäre auch nur dem entsprechend aufzustellen.

Aber das Vermögen Ihrer Mutter - mit dem der Großeltern - ginge nur auf die Tochter über, wenn Ihre Mutter selbst versterben würde.

Das Vermögen der Großeltern ist mit dem Tode der Großeltern Vermögen Ihrer Mutter geworden. Sie waren nur für den Fall wohl bestimmt, dass Ihre Mutter nicht mehr leben sollte und damit als Erbin ausgefallen wäre.

3.
Eine andere Regelung lässt sich leider so einfach nicht mehr treffen, wenn Ihre Mutter

- damals das Erbe nach den Großeltern wirksam angenommen hat;
- das Testament der Großeltern wirksam war
- wie auch das Testament von Ihrem Stiefvater und Ihrer Mutter
- das letztere Testament keine einseitigen Änderungen durch den überlebenden Ehegatten mehr zuließe (was zu prüfen wäre).

Ihre Mutter hat aber nicht unbedingt das Erbe Ihrer Großeltern zu erhalten, kann es auch ggf. verschenken an Sie, wobei jedoch später Ausgleichspflichten bestehen könnten, je nach testamentarischer Regelung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70427 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich wurde vollumfänglich und kompetent beraten. Besten Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, kurz, knapp, übersichtlich, alles drin - Dankeschön... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
jeweils 5 Sterne, da sehr ausführliche, kompetente, schnelle und verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER