Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbe in Spanien

| 16.07.2021 09:33 |
Preis: 52,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Die internationale Zuständigkeit der Gerichte in "Erbsachen" ergibt sich
aus den Art. 4 ff. EuErbVO (Europäische Erbrechtsverordnung), die auch das Erbscheinverfahren zur Erteilung eines Europäischen Nachlasszeugnisses regelt.

Stiefvater 2007 verstorben. Keine Kinder. Mutter Ende Sept. 2020. Bin einziger Sohn. Beide wohnten seit Jahrzehnten in Spanien. Deutsche Staatsbürgerschaft. Spanischer Anwalt vorhanden. Statisch. 1 Haus auf Mutter eingetragen. 2 Reihenbungalows auf Mutter und Stiefvater. Girokonto vorhanden. Ggf. 2.Konto, aber keine Option zu Nachforschung im Moment. Erbschein Mutter soll in Spanien... Brauchen laut Anwalt auch Erbschein der Mutter zu verstorbenen Stiefvater. Diesen bekomme ich laut Gericht nur, wenn ich den spanischen Erbschein zur Mutter habe. Ich / wir brauchen Unterstützung, fachkompetente Hilfe. Vielen Dank

16.07.2021 | 11:22

Antwort

von


(227)
Rossmarkt 194
86899 Landsberg
Tel: 08191/3020
Web: http://www.kanzlei-am-rossmarkt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach Ihrer Schilderung ist die Mutter in Spanien verstorben, wo sie zuletzt auch gelebt hatte, ohne einen Wohnsitz in der BRD zu haben.

Die internationale Zuständigkeit der Gerichte in "Erbsachen" ergibt sich
aus den Art. 4 ff. EuErbVO (Europäische Erbrechtsverordnung), die auch das Erbscheinverfahren zur Erteilung eines Europäischen Nachlasszeugnisses regelt.

Etwaige Folge-Verfahren betreffend die Voraussetzungen der Eintragung in ein Register insbesondere das Grundbuch können abweichende Zuständigkeiten beinhalten, ich gehe aber davon aus dass in Spanien wie in der BRD das Grundbuch vor Ort geführt wird und in Erbsachen eine Berichtigung erfolgt (§ 35 GBO).

Für den gesamten Nachlass sind die Gerichte des Mitgliedstaats zuständig,
in dessen Hoheitsgebiet der Erblasser
im Zeitpunkt seines Todes seinen gewöhnlichen Aufenthalt hatte
(Art. 4 EuErbVO).

Erblasser haben aber die Möglichkeit zur Rechtswahl (Art. 22 EuErbVO), z.B. in einem Testament oder Erbvertrag.

Zunächst wäre in Ihrem Fall zu prüfen, ob der Nachlaß des Stiefvaters im Jahr 2007 geregelt wurde und ob die Mutter seine Erbin geworden war und aus welchem Rechtsgrund.

Weiter wäre in zu prüfen, ob der Nachlaß damals verteilt worden ist, und z.B. eine Berichtigung des Grundbuchs erfolgt ist und gemeinsame Konten von Ihrer Mutter übernommen worden bzw. eigene Konten und Depots an sie übertragen wurden.

Dann wäre ist Erbrecht nach der Mutter nachzuweisen (ebenfalls mit Rechtsgrund, d.h. gesetzlicher Erbe als Alleinerbe gem. § 1924 BGB bei entsprechender Rechtswahl oder nach spanischem Recht oder aufgrund einer Verfügung von Todes wegen.

Weitere Informationen haben nur Sinn, wenn der Sachverhalt klar ist.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Bewertung des Fragestellers 16.07.2021 | 15:41

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

WIr haben das Angebot von ihm abgelehnt, da wir einen Anwalt suchen, bei dem Erbrecht mehr im Fokus steht, ggf. ein Fachanwalt für Erbrecht ist.
Schauen wir, was die folgenden Angebote bringen.
Danke
P.S. mein Fehler. Hatte erst im Nachhinein gesehen, dass es hier nicht darum geht, einen Anwalt zu finden, mit dem "man" im Gleichtakt schwingt, sondern vielmehr je Order nur der erste, schnelleste Anwalt das im Vorhinein gezahlte "Hornorar" erhält. Lehnt man diesen ab, bedeutet es, dass man immer wieder neu einzahlen muss und ,wenn man Pech hat, immer wieder der selbe Anwalt, weil er der schnellste ist, diese Honorar erhält und die Anfrage erledigt ist. Auf diese Art halte ich es für schwer, den richtigen Anwalt zu finden. Sehr schade, aber wie einleitend geschrieben, mein Fehler. Hätte aufmerksamer lesen müssen. Lehrgeld. Alles Gute und bleiben SIe alle fit. Fe

"
Stellungnahme vom Anwalt:

Die Vergabe an die RAe geht aber nicht nach Zeit Sonden im Losverfahren, hätte Ihnen gerne geholfen und wünsche Ihnen viel Glück und Erfolg. ErbR mache ich viel und gerne

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 16.07.2021
5/5,0

WIr haben das Angebot von ihm abgelehnt, da wir einen Anwalt suchen, bei dem Erbrecht mehr im Fokus steht, ggf. ein Fachanwalt für Erbrecht ist.
Schauen wir, was die folgenden Angebote bringen.
Danke
P.S. mein Fehler. Hatte erst im Nachhinein gesehen, dass es hier nicht darum geht, einen Anwalt zu finden, mit dem "man" im Gleichtakt schwingt, sondern vielmehr je Order nur der erste, schnelleste Anwalt das im Vorhinein gezahlte "Hornorar" erhält. Lehnt man diesen ab, bedeutet es, dass man immer wieder neu einzahlen muss und ,wenn man Pech hat, immer wieder der selbe Anwalt, weil er der schnellste ist, diese Honorar erhält und die Anfrage erledigt ist. Auf diese Art halte ich es für schwer, den richtigen Anwalt zu finden. Sehr schade, aber wie einleitend geschrieben, mein Fehler. Hätte aufmerksamer lesen müssen. Lehrgeld. Alles Gute und bleiben SIe alle fit. Fe


ANTWORT VON

(227)

Rossmarkt 194
86899 Landsberg
Tel: 08191/3020
Web: http://www.kanzlei-am-rossmarkt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Ordnungswidrigkeiten