Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.718
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbe ausgeschlagen aber Kontovollmacht


| 07.01.2017 16:03 |
Preis: 52,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dr. Holger Traub, Dipl. Kfm.



Sehr geehrte Rechtsanwälte,

ich habe eine Frage zum Erbrecht. Es geht um folgendes. Meine Mutter ist vergangenen Oktober gestorben. Ich habe die Kontovollmacht von ihr erhalten. Als Erbe komme ich und mein Bruder in Frage. Sonst niemand. Ich habe das Erbe ausgeschlagen aber mein Bruder nimmt das Erbe an.
Es gibt auch kein Testament.
Wie ist das jetzt mit ihren noch bestehenden Konto?

Darf ich weiter darüber verfügen?
Darf ich Überweisungen tätigen?
Darf ich den Restbetrag, welches auf dem Konto ist, meinem Bruder überweisen? Da er Erbe ist.
Kann ich das Konto schließen?
Braucht mein Bruder unbedingt einen Erbschein um das Konto zu schliessen?

Wir möchten uns die kosten für den Erbschein für meinem Bruder sparen, damit er gleich über das Restguthaben meiner Mutter verfügen kann.

Würde ich mich in einer Form strafbar machen wenn ich das Guthaben meinem Bruder überweise?

Gesperrt ist das Konto nicht. Die Bank weiss aber vom ableben meiner Mutter. Ich denke das hat was damit zu tun, weil ich noch mit die Vollmacht über das Konto habe.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfragen möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1.) Darf ich weiter darüber verfügen?

Aufgrund der eingeräumten Vollmacht zu Lebzeiten durch Ihre Mutter können Sie zwar, wegen der Vollmachtserteilung ggü. der Bank, über die Geldbeträge auf dem Konto Ihrer verstorbenen Mutter verfügen, allerdings dürfen Sie dies aus rechtlicher Sicht nicht. Durch das Ausschlagen des Erbes sind Sie nicht mehr berechtigt, über Vermögenswerte des Nachlasses zu verfügen. Würden gleichwohl Verfügungen vornehmen, können Sie sich ggf. u.a. nach § 266 StGB wegen Untreue strafbar machen.

2.) Darf ich Überweisungen tätigen?

Hiervon ist aus rechtlicher Sicht abzuraten. Etwas anderes kann nur dann gelten, wenn Ihr Bruder Alleinerbe ist und Sie hierzu ermächtigt bzw. anweist. Zum Zwecke der Nachweisbarkeit sollte die Anweisung und Ermächtigung schriftlich erfolgen.

3.) Darf ich den Restbetrag, welches auf dem Konto ist, meinem Bruder überweisen? Kann ich das Konto schließen?

Hierzu verweise ich auf die Ausführungen unter Ziffer 2).

4.) Braucht mein Bruder unbedingt einen Erbschein um das Konto zu schliessen?

Ein Erbschein ist nicht erforderlich, wenn der vorgenannte Weg in Form einer schriftlichen Anordnung und Ermächtigung durch Ihren Bruder als Alleinerbe erfolgt.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte würde ich mich über die Abgabe einer 5-Sterne-Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Nachfrage vom Fragesteller 07.01.2017 | 17:11

Sehr geehrter Herr Dr. Traub,

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Wir wissen, dass mein Bruder Alleinerbe ist, da ich das Erbe ausgeschlagen habe. Wie kann aber gegenüber der Bank nachgewiesen werden, dass er Alleinerbe ist wenn kein Erbschein erforderlich ist?

Wenn ich das richtig verstanden habe heißt das, mein Bruder müsste mir schriftlich mitteilen, dass ich das restliche Guthaben von dem Konto, ihn auf seine Bankverbindung überweisen soll, obwohl ich das Erbe ausgeschlagen habe? In Form einer e-Mail oder per Post?

Ebenso müsste ich meinen Bruder schriftlich beauftragen, dass Konto zu schließen?
Macht das die Bank dann auch?
Die wird sicherlich mich fragen, warum ich das nicht mache. Wenn sie dann liest, dass ich das Erbe ausgeschlagen hatte, möchten die mit Sicherheit den Erbschein.
Man liest immer wieder, dass die Bank unbedingt einen Erbschein benötigt.
Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.01.2017 | 17:23

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Nachfrage.

Es muss ggü. der Bank kein Nachweis geführt werden, da Sie über eine Kontovollmacht verfügen.

Somit erlangt die Bank auch keine Kenntnis darüber, ob SIe das Erbe ausgeschlagen haben oder nicht.

Ein Erbschein wird von einer Bank immer dann gefordert, wenn keine Kontovollmacht besteht. In diesen Fällen dient der Erbschein als Legitimation, welche in Ihrem Fall durch die bestehende Vollmacht ersetzt wird.

Die Ermächtigung seitens Ihres Bruders sollte "klassisch" schriftlich erfolgen (nicht nur E-Mail), eben dass Sie einen Nachweis für sich haben. Dieser Nachweis muss ggü. der Bank nicht offengelegt werden.

Über die Motivgründe einer Kontoschließung muss der Bank keine Auskunft gegeben werden. Alternativ kann mitgeteilt werden, dass das Guthaben bei einem anderen Kreditinstitut geführt werden soll. Auf Antrag ist ein Konto zu schließen. Faktisch wird die Geschäftsbeziehung mit der Bank (und der zu Grunde liegende Vertrag) gekündigt.

Ich hoffe Ihre Nachfragen geklärt zu haben. Sofern noch Unklarheiten bestehen, bitte ich diese über die im Portal hinterlegte E-Mailadresse zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Bewertung des Fragestellers 07.01.2017 | 17:32


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Perfekt Danke."
FRAGESTELLER 07.01.2017 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59764 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,2/5,0
Hilfreiche Antwort, die etwas ausführlicher hätte sein können. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
klar und schnell - jederzeit wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde sehr verständlich zu 100% beantwortet. Dankeschön! ...
FRAGESTELLER