Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbe aus der Schweiz nach Deutschland.

| 12.06.2017 10:56 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,
mein Mann und ich werden wohl bald erben, weil die Schwiegermutter krank ist. Wahrscheinlich erben wir zwischen 300.000,-- und 500.000,-- SFR. Meine Schwiegermutter hält sich da sehr bedeckt. Es ist aber Barvermögen und ein Haus im Kanton Zürich da. Das Haus wird verkauft werden. Mein Mann hat einen sehr vertrauenswürdigen Bruder in der Schweiz - der wickelt den Hausverkauf ab.
Die Schwiegermutter ist Schweizerin und wohnt schon immer in der Schweiz, seit Jahrzehnten im Kanton Zürich. Mein Mann ist Schweizer. Ich bin Deutsche. Mein Mann wohnt seit 1979 in Deutschland. Ich wohne schon immer nur in Deutschland. Wir sind seit 1987 verheiratet ohne Ehevertrag. Durch die Heirat habe ich auch die Schweizer Staatsangehörigkeit (bin aber Deutsche und wir haben auch den Wohnsitz in Deutschland).
Was ist steuerlich zu beachten? Wo müssen wir versteuern? Gibt es etwas Wichtiges zu beachten was die rechtliche Seite betrifft?
Viele Grüße

12.06.2017 | 12:16

Antwort

von


(528)
Charlottenstr. 14
52070 Aachen
Tel: 0241 - 53809948
Web: http://www.rechtsanwalt-andreaswehle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

gern beantworte ich Ihre Frage aufgrund der von Ihnen getätigten Angaben wie folgt.

Soweit Ihre Schwiegermutter kein Testament zu Ihren Gunsten aufgestellt hat, wird wohl nur Ihr Mann diese nach schweizerischem Erbrecht beerben, soweit keine weiteren gewillkürten oder gesetzlichen Erben vorhanden sind.
Da Sie davon sprechen, dass Ihr Mann einen sehr vertrauensvollen Bruder in der Schweiz hat, möchte ich hier zu dessen Gunsten ebenfalls von einem ggf. berechtigten Erben nach Ihrer Schwiegermutter ausgehen, so dieser ein Abkömmling nach Ihre Schwiegermutter ist.

Nach 457 ZGB sind die Nachkommen Erben von Gesetzes wegen, sie erben zu gleichen Teilen.

Hinsichtlich der zu erwartenden Erbschaftssteuer, so wird diese allein in der Schweiz zu entrichten sein. So alle Teile (bewegliches und unbewegliches Vermögen) der Erbschaft erbschaftssteuerlich behandelt wurden, werden diese aufgrund des deutsch-schweizerischen Doppelbesteuerungsabkommens in Erbangelegenheiten nicht noch einmal in Deutschland zur Steuer herangezogen. Eine steuerliche Erklärung in Deutschland der Erbschaft erübrigt sich damit.

Ich hoffe Ihre Fragen beantwortet zu haben und verbleibe mit

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Wehle
Rechtsanwalt /Aachen



Rechtsanwalt Andreas Wehle

Bewertung des Fragestellers 14.06.2017 | 06:44

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank. Eine schnelle und verständliche Antwort, die mir sehr geholfen hat.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Wehle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14.06.2017
5/5,0

Vielen Dank. Eine schnelle und verständliche Antwort, die mir sehr geholfen hat.


ANTWORT VON

(528)

Charlottenstr. 14
52070 Aachen
Tel: 0241 - 53809948
Web: http://www.rechtsanwalt-andreaswehle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht