Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbe - Habe ich als Stiefenkel Anspruch auf einen Pflichtteil?

| 05.01.2010 19:51 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann


Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Oma ist vor wenigen Wochen verstorben.
Sie hat ein Testament hinterlassen.
Ich bin aber nur der Stiefenkel d.h ich wurde von meinem Stiefvater adoptiert,habe ich trotzdem Anspruch auf einen Pflichtteil.
Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Adoptivkinder sind erbrechtlich leiblichen Kindern gleichgestellt. Wenn Ihr Adoptivvater also verstorben ist, wären Sie an seiner Stelle gesetzlich erbberechtigt und hätten gegen den/die Erben einen Anspruch auf Ihr Pflichtteil.

Zur Höhe des Pflichtteils kann an dieser Stelle ohne weitere Angaben aber nichts gesagt werden.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben und stehe Ihnen für Rückfragen und die weitere Vertretung selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Bei Bedarf kontaktieren Sie mich bitte unter <info@rechtsanwalt-schwartmann.de> oder telefonisch unter 0221-3559205.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 08.01.2010 | 16:09

Sehr geehrter Herr Schwartmann,
vielen Dank für die schnelle und prompte Antwort.

Wie sieht es in diesem Fall aus wenn es sich nur um eine Namensgebung von Seiten meines Stiefvaters handelt.

Mit freundlichen Grüßen
Armin Wujnovic

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.01.2010 | 13:19

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Wenn Sie nicht adoptiert sind, sind Sie auch nicht erbberechtigt. Dass Ihr Stiefvater an der Namensgebung beteiligt war, ist erbrechtlich ohne Auswirkung.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann

Bewertung des Fragestellers 10.01.2010 | 22:48

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 10.01.2010 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 74878 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich fand die Anwort ein bischen vage ("formlos", "müsste auch online gehen") - als Laie ist das ja genau das was man wissen will: WIE formuliert man das genau und an wen muss das Schreiben sich richten. Die Auskunft, dass das ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Herr RA Zimmlinghaus hat innerhalb kurzer Zeit meine Frage beantwortet. Dadurch konnte ich, wie er empfohlen hat, auch gleich richtig (2x Widerruf einegreicht) reagieren. Keine Frage blieb mehr offen und ich kann gelassen dem ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Schnell und kompetent, realitische Bewertung der Möglichkeiten ...
FRAGESTELLER